Um­bu­chung kos­tet 3300 Eu­ro ex­tra

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Karls­ru­he Wenn Ur­lau­ber kurz vor Rei­se­be­ginn krank wer­den, kann das teu­er wer­den, auch wenn sie je­man­den fin­den, der statt­des­sen ver­reist. Denn der Rei­se­ver­an­stal­ter kann dem Kun­den al­le Kos­ten auf­bür­den, die durch ein Aus­wech­seln der Flug­pas­sa­gie­re ent­ste­hen. Das gilt ins­be­son­de­re, wenn kom­plett neue Ti­ckets ge­bucht wer­den müs­sen. Das hat der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) in Karls­ru­he in zwei Fäl­len ent­schie­den. Er hält es für zu­läs­sig, dass ei­ne 1398-Eu­ro-Rei­se für zwei nach Du­bai 1450 Eu­ro teu­rer wur­de und der Preis ei­nes um­ge­buch­ten Thai­land-Ur­laubs für 2470 Eu­ro so­gar um 3300 Eu­ro stieg. Die Rich­ter er­klär­ten, der Ver­an­stal­ter müs­se die Über­tra­gung er­mög­li­chen, aber nicht die Mehr­kos­ten da­für tra­gen. (afp, dpa, AZ) »Wirtschaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.