Im­mer mehr Sy­rer kla­gen ge­gen Bamf-Be­schei­de

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Erst­mals wird sich ein Ober­ver­wal­tungs­ge­richt (OVG) mit der ak­tu­el­len Ent­schei­dungs­pra­xis über Asyl­an­trä­ge sy­ri­scher Flücht­lin­ge be­fas­sen. Das Bun­des­amt für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf) hat­te ei­nen An­trag auf Be­ru­fung ge­gen Ur­tei­le der Vor­in­stanz ge­stellt – und das OVG Rhein­land-Pfalz ließ den An­trag zu. Zu­vor hat­te das Ver­wal­tungs­ge­richt Tri­er be­reits zahl­rei­chen Kla­gen von Sy­rern ge­gen Bamf-Be­schei­de statt­ge­ge­ben, in de­nen ih­nen le­dig­lich sub­si­diä­rer Schutz ge­währt und der An­trag auf vol­len Flücht­lings­sta­tus ab­ge­wie­sen wur­de. Ten­denz bun­des­weit stei­gend. Ak­tu­el­le Grund­satz­ent­schei­dun­gen von Ober­ver­wal­tungs­ge­rich­ten gibt es bis­her nicht. Im Ju­li 2012 hat­te das OVG von Sach­sen-An­halt ent­schie­den, dass sy­ri­schen Asyl­su­chen­den die Flücht­lings­ei­gen­schaft nach der Gen­fer Flücht­lings­kon­ven­ti­on zu­zu­er­ken­nen ist. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.