Rund 10 000 Bau­ern wol­len Milch­men­ge re­du­zie­ren

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Tau­sen­de Bau­ern in Deutsch­land wol­len vor­über­ge­hend we­ni­ger Milch pro­du­zie­ren – und da­für fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung be­kom­men. Fast 10 000 Be­trie­be be­an­trag­ten bis­lang Geld aus dem EUMilch­ver­rin­ge­rungs­pro­gramm, teilt das Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um mit. Die Er­zeu­ger be­kom­men für je­den Li­ter Milch, den sie im Ver­gleich zu ei­nem be­stimm­ten Zei­t­raum we­ni­ger an­lie­fern, 14 Cent. Das Mi­nis­te­ri­um zähl­te bis Mon­tag den Ein­gang von 9947 An­trä­gen – die meis­ten ka­men aus Bay­ern, Nie­der­sach­sen und Nord­rhein-West­fa­len. Da­mit stell­te et­wa je­der sieb­te Milch­bau­er hier­zu­lan­de ei­nen An­trag auf Hil­fe. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.