Ei­sen­bah­ner for­dern bis zu sie­ben Pro­zent mehr Geld

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Die Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft (EVG) for­dert in den an­ste­hen­den Bahn-Ta­rif­ver­hand­lun­gen bis zu 7 Pro­zent mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten. Der Be­schluss sieht ei­ne Lohn­er­hö­hung von 4,5 Pro­zent vor. Dar­über hin­aus sol­len die Mit­glie­der je­weils für sich ent­schei­den kön­nen, ob sie sechs Ta­ge mehr Ur­laub, ei­ne St­un­de we­ni­ger Wo­chen­ar­beits­zeit oder wei­te­re 2,5 Pro­zent mehr Geld wol­len. „Ei­ne sol­che Wahl­mög­lich­keit hat es so noch nie ge­ge­ben. Da­mit schrei­ben wir Ta­rif­ge­schich­te“, be­merk­te EVG-Ver­hand­lungs­füh­re­rin Re­gi­na Rusch-Ziem­ba. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.