Wie si­cher sind un­se­re Kir­chen?

Im All­gäu wur­den Got­tes­dienst­be­su­cher von her­ab­stür­zen­den De­cken­tei­len ver­letzt. Ähn­li­che Fäl­le gibt es im­mer wie­der. Ei­ne Ex­per­tin spricht von schwe­ren Ver­säum­nis­sen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Vor­der­burg Tho­mas Tan­zer er­in­nert sich noch ge­nau an den Mo­ment, in dem es krach­te. „Das ist hin­ter mir pas­siert. Es war zu dem Zeit­punkt ganz still. Nie­mand hat ge­spro­chen, es spiel­te kei­ne Mu­sik. Und dann gab es plötz­lich die­sen rie­sen­lau­ten Schlag“, sagt der par­tei­lo­se stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Ret­ten­berg, zu der Vor­der­burg ge­hört. Je­ner klei­ne Ort im Ober­all­gäu, in dem am Don­ners­tag in der Dorf­kir­che fünf Men­schen durch her­ab­stür­zen­de De­cken­tei­le ver­letzt wur­den (wir be­rich­te­ten). Nach dem Un­glück fragt man sich: Wie konn­te so et­was pas­sie­ren?

Über die Ur­sa­chen solch ei­nes Scha­dens kann der­zeit nur spe­ku­liert wer­den. Ein auf Denk­mal­schutz spe­zia­li­sier­ter Ar­chi­tekt aus dem All­gäu nennt meh­re­re Mög­lich­kei­ten: Was­ser im Ge­bälk, Fäul­nis oder Schä­den an der Kon­struk­ti­on. „In solch ei­nem Fall muss man viel­schich­tig den­ken und vie­le Un­ter­su­chun­gen durch­füh­ren“, sagt der Ex­per­te. Es ge­be manch­mal Ver­schie­bun­gen in der Kon­struk­ti­on, die man nicht für mög­lich hal­te. Dann könn­ten star­ker Wind, Stra­ßen­bau­ar­bei­ten ne­ben der Kir­che oder auch knapp über ein Got­tes- flie­gen­de Dü­sen­jä­ger zu „Kräf­te­um­la­ge­run­gen im Ge­bälk füh­ren“, Ris­se in der De­cke ver­ur­sa­chen und un­ter Um­stän­den so­gar Tei­le von Kir­chen­de­cken lö­sen.

Auch die Re­stau­ra­to­rin Christine Hitz­ler aus Holz­heim im Land­kreis Dil­lin­gen hat oft mit al­ten Kir­chen zu tun und kennt de­ren Schwach­stel­len. Das ge­ne­rel­le Pro­blem sei, dass die Kir­chen­de­cken oft mit Lat­ten kon­stru­iert sei­en und die Put­ze da­ran und an den an­de­ren Putz­tei­len nicht mehr rich­tig haf­ten, er­klärt sie. „Im Ge­gen­satz da­zu gibt es auch Kon­struk­tio­nen mit Ha­sel­nuss­ru­ten, an de­nen der Putz viel bes­ser haf­tet“, sagt die Ex­per­tin. Sie kri­ti­siert, dass der Dach­raum vie­ler Kir­chen in den ver­gan­ge­nen 100 Jah­ren oft ver­nach­läs­sigt wur­de. „Da kom­men oft schwe­re Schä­den zu­ta­ge, wie zum Bei­spiel ver­faul­te Bal­ken. Die Maß­nah­men, die man ge­macht hat, wa­ren oft nicht aus­rei­chend oder nicht ganz rich­tig“, sagt die Re­stau­ra­to­rin. Des­we­gen kom­me es im­mer wie­der vor, dass sich ein Stück Putz oder Stuck los­löst – im schlimms­ten Fall kön­ne so­gar die Sta­tik be­ein­träch­tigt sein.

Die St.-Bla­si­us-Kir­che in Vor­der­burg ist mehr als 250 Jah­re alt – dass an ei­nem sol­chen Ge­bäu­de hin und wie­der die Sta­tik über­prüft wer­den muss, ist kein Wun­der. Zu­stän­dig da­für, dass die Got­tes­häu­ser in ei­nem si­che­ren Zu­stand blei­ben, ist die Diö­ze­se. Im Bis­tum Augs­burg gibt es ei­ne Ab­tei­lung, die un­haus ter an­de­rem für das Bau­we­sen ver­ant­wort­lich ist. De­ren An­ga­ben zu­fol­ge gab es bei der Vor­der­bur­ger Kir­che im Jahr 2014 „ei­ne sta­tisch kon­struk­ti­ve Un­ter­su­chung am Dach­trag­werk“. Nach der Prü­fung er­hielt die Diö­ze­se meh­re­re Emp­feh­lun­gen. Als dring­lich wur­de da­bei nach An­ga­ben von Bis­tums­spre­cher Karl-Ge­org Mi­chel nur der Em­po­ren­be­reich ein­ge­stuft. Den ließ die Kir­chen­stif­tung dar­auf­hin sa­nie­ren. Nun steht noch ei­ne Ge­ne­ral­sa­nie­rung des Da­ches auf dem Plan.

Ob es in dem Got­tes­haus be­reits ei­ne so­ge­nann­te Stand­si­cher­heits­prü­fung ge­ge­ben hat, konn­te der Bis­tums­spre­cher nicht sa­gen. In ei­ner Stel­lung­nah­me er­klärt Mi­chel, dass es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren rund 720 sol­cher Stand­si­cher­heits­prü­fun­gen ge­ge­ben ha­be. Ak­tu­ell lau­fen 150 Un­ter­su­chun­gen im Bis­tum oder sind be­reits in Auf­trag ge­ge­ben. „Die Über­prü­fung hat bis­her ver­ein­zelt zu tem­po­rä­ren Sper­run­gen ge­führt“, teilt Mi­chel mit.

Bis auf Wei­te­res bleibt die St.Bla­si­us-Kir­che ge­schlos­sen, die Got­tes­diens­te der Ge­mein­de fin­den statt­des­sen in der Pfarr­kir­che in Ret­ten­berg statt. (ja­ko, sast, sir, kna)

Fo­to: Mar­ti­na Diemand

Die Dorf­kir­che in Vor­der­burg, in der der Un­fall ge­schah.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.