Es reicht!

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Mer­kel droht Er­do­gan mit Ab­zug aus In­cir­lik“(Sei­te 1) vom 26. Mai: Es reicht! Lee­re Dro­hun­gen, de­nen kei­ne Kon­se­quen­zen fol­gen, wer­den nicht bes­ser, wenn sie stän­dig wie­der­holt wer­den.

Jetzt müs­sen un­se­re un­er­wünsch­ten Sol­da­ten dort kom­plett ab­ge­zo­gen und nach Jor­da­ni­en ver­legt wer­den! Und zwar oh­ne wei­te­re An­kün­di­gun­gen, letz­ter Start in In­cir­lik und Lan­dung in Am­man. Der Tross kann ja schnell fol­gen. Glei­ches gilt für die Awacs-Be­sat­zun­gen. Da ja an­schei­nend noch nicht ein­mal deut­sche Par­la­men­ta­ri­er mit Di­enst­päs­sen in der Tür­kei si­cher zu sein schei­nen – un­se­re Vi­ze­prä­si­den­tin Clau­dia Roth muss­te ei­ne Rei­se von Par­la­men­ta­ri­ern ab­sa­gen –, soll­te end­lich das Au­ßen­mi­nis­te­ri­um ei­ne schar­fe Rei­se­war­nung für al­le Deut­schen aus­spre­chen. Das dürf­te ei­ne für die Tür­kei sehr schmerz­haf­te Re­ak­ti­on auf die Un­ver­schämt­hei­ten von Herrn Er­do­gan sein. Schon jetzt ist der Ur­lau­ber­strom dort­hin stark zu­rück­ge­gan­gen. Des Wei­te­ren soll­te der Flücht­lings­ver­trag ge­kün­digt und das da­für ge­plan­te Geld lie­ber den Grie­chen ge­ge­ben wer­den, die da­mit gut be­wach­te La­ger mit men­schen­wür­di­gen Zu­stän­den ein­rich­ten müss­ten. Dort kön­nen dann Asyl­an­trä­ge für al­le EU-Staa­ten ge­stellt und be­ar­bei­tet wer­den. Georg Kalt­was­ser, Ret­ten­bach

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.