Nach An­schlag auf Chris­ten: Kai­ro greift IS an

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Nach dem töd­li­chen An­schlag auf Chris­ten in Ägypten hat die ägyp­ti­sche Luft­waf­fe mut­maß­li­che Trai­nings­la­ger der An­grei­fer im Nach­bar­land Li­by­en bom­bar­diert. Es ge­be „ge­nü­gend Be­wei­se“, dass die Ur­he­ber des An­schlags in Aus­bil­dungs­la­gern in Li­by­en trai­niert wor­den sei­en, hieß es aus dem ägyp­ti­schen Au­ßen­mi­nis­te­ri­um. Die Dschi­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) re­kla­mier­te das At­ten­tat mit 29 To­ten vom Frei­tag für sich. Das ägyp­ti­sche Staats­fern­se­hen be­rich­te­te, die Luft­waf­fe ha­be sechs Aus­bil­dungs­la­ger in der Küs­ten­stadt Der­na an­ge­grif­fen. Auch die Luft­waf­fe des li­by­schen Ge­ne­rals Cha­li­fa Haftar, der mit der li­by­schen Ein­heits­re­gie­rung ri­va­li­siert, be­tei­lig­te sich an den Bom­bar­die­run­gen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.