Auf ein­mal Fa­vo­ri­tin

Ca­ro­lin Schä­fer bringt sich in Po­si­ti­on für die Welt­meis­ter­schaft

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport -

Göt­zis Nach dem bes­ten Sie­ben­kampf ih­rer Kar­rie­re ge­hört Ca­ro­lin Schä­fer zu den Fa­vo­ri­tin­nen bei den Leicht­ath­le­tik-Welt­meis­ter­schaf­ten im Au­gust in Lon­don. Die 25-jäh­ri­ge Frank­fur­te­rin muss­te sich beim Mee­ting in Göt­zis/Ös­ter­reich mit 6836 Punk­ten nur Olym­pia­sie­ge­rin Na­fis­sa­tou Thi­am aus Bel­gi­en ge­schla­gen ge­ben, die auf 7013 Zäh­ler kam. Schä­fers Klub­kol­le­gin Clau­dia Sal­man-Rath knack­te als Fünf­te mit zu­vor nie er­reich­ten 6580 Punk­ten eben­falls lo­cker die WM-Norm (6200).

Schä­fer ver­bes­ser­te ihr bis­lang bes­tes Ge­samt­er­geb­nis von 6547 Punk­ten deut­lich. Nach den Rück­trit­ten der Olym­pia­sie­ge­rin Jes­si­ca En­nis-Hill so­wie der zwei­ma­li­gen Vi­ze-Welt­meis­te­rin Bri­an­ne Thei­sen-Ea­ton wer­den die Kar­ten an der Welt­spit­ze neu ge­mischt.

Im Zehn­kampf der Män­ner knack­ten so­wohl Ri­co Frei­muth (Hal­le/Saa­le) als Drit­ter mit 8365 Zäh­lern als auch der Ul­mer Mathias Brug­ger als Sechs­ter (8294) die Norm für die Welt­meis­ter­schaft. Beim Mehr­kampf-Mee­ting in Ra­tin­gen En­de Ju­ni wol­len zu­dem der Olym­pia-Vier­te Kai Kaz­mi­rek (LG Rhein-Wied) eben­so wie der in Göt­zis er­krankt feh­len­de Rou­ti­nier Ar­thur Abe­le aus Ulm die Norm schaf­fen. (dpa)

Ca­ro­lin Schä­fer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.