„Bad“be­deu­tet nicht bö­se

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Wie ,bö­se‘ sind die Deut­schen?“(Po­li­tik) vom 27. Mai: In den Me­di­en wird die Aus­sa­ge Do­nald Trumps hin­sicht­lich der deut­schen Ex­port­stär­ke „that’s bad, ve­ry bad“stets mit „das ist bö­se“über­setzt. Al­lein ein Blick in das Wör­ter­buch wür­de auf­klä­ren, dass „bad“in ers­ter Li­nie „schlecht“, aber auch „schäd­lich“oder „falsch“be­deu­tet. Mei­nes Wis­sens sprach der US-Prä­si­dent nicht das Wort „evil“aus, was ins Deut­sche über­setzt tat­säch­lich „bö­se“ist. Ich selbst bin si­cher­lich auch kein An­hän­ger Do­nald Trumps, aber es soll­ten doch in ei­ner Be­richt­er­stat­tung die kor­rek­ten Aus­sa­gen wie­der­ge­ge­ben wer­den. Ralph Man­hal­ter, Buch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.