US Schrift­stel­ler De­nis John­son ist ge­stor­ben

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Der US-Schrift­stel­ler De­nis John­son ist tot. Der Au­tor sei be­reits ver­gan­ge­ne Wo­che im Al­ter von 67 Jah­ren ge­stor­ben, sag­te ei­ne Spre­che­rin des Ver­lags Far­rar, Straus and Gi­roux in New York . Der 1949 in München als Sohn ei­nes Mi­li­tär­of­fi­ziers ge­bo­re­ne John­son wur­de mit sei­nem Kurz­ge­schich­ten­band „Je­sus’ Sohn“be­kannt. 2007 hat­te er für den Ro­man „Ein ge­ra­der Rauch“den Na­tio­nal Book Award be­kom­men, ei­nen der re­nom­mier­tes­ten Li­te­ra­tur­prei­se der USA. John­son, der in drit­ter Ehe ver­hei­ra­tet war und drei Kin­der hat­te, reis­te durch die gan­ze Welt und schrieb un­ter an­de­rem für Ma­ga­zi­ne wie den New Yor­ker Re­por­ta­gen bei­spiels­wei­se aus So­ma­lia oder Li­be­ria. Zu­letzt leb­te er im US-Bun­des­staat Ida­ho. Wei­te­re Ti­tel von ihm sind „Die la­chen­den Un­ge­heu­er“und „En­gel“. (dpa)

De­nis John­son

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.