Mi­li­tär hilft in Sri Lan­ka

Hoch­was­ser geht nur lang­sam zu­rück

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Kalutara Nach den Mon­sun-Un­wet­tern in Sri Lan­ka sind tau­sen­de Sol­da­ten für Not­hil­fe-Ein­sät­ze mo­bi­li­siert wor­den. Das Mi­li­tär nutz­te am Mon­tag nach ei­ge­nen An­ga­ben das ru­hi­ge­re Wetter, um Be­woh­ner aus über­flu­te­ten Ge­bie­ten zu ret­ten und Hilfs­gü­ter zu ver­tei­len. Die Zahl der To­des­op­fer stieg auf min­des­tens 177. Mehr als hun­dert Men­schen wer­den noch ver­misst. Sint­flut­ar­ti­ge Re­gen­fäl­le hat­ten am Frei­tag im Wes­ten und Sü­den Sri Lan­kas zahl­rei­che Erd­rut­sche und die schwers­ten Über­schwem­mun­gen seit 14 Jah­ren aus­ge­löst.

Fast 500000 Men­schen muss­ten ih­re Woh­nun­gen ver­las­sen, bei­na­he 2000 Häu­ser wur­den be­schä­digt oder zer­stört. Das Mi­li­tär konn­te erst am Mon­tag ei­ne groß an­ge­leg­te Ret­tungs­ak­ti­on star­ten. Es schick­te Flug­zeu­ge, Boo­te und wei­te­re Fahr­zeu­ge, um Le­bens­mit­tel auch in ent­le­ge­ne Dör­fer zu lie­fern, Be­woh­ner in Si­cher­heit zu brin­gen und die To­ten zu ber­gen. Ein Ar­mee­hub­schrau­ber stürz­te bei ei­nem Hilfs­ein­satz in der Re­gi­on Bad­de­ga­ma im Sü­den der In­sel ab.

Das Was­ser geht nach Re­gie­rungs­an­ga­ben vom Mon­tag all­mäh­lich zu­rück. Vor al­lem tie­fer lie­gen­de Ge­gen­den wa­ren aber noch stark über­schwemmt. (afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.