Auf zu neu­en Ufern!

Smy­ril Li­ne er­wei­tert die Ka­pa­zi­tät bis nach Is­land

Mittelschwaebische Nachrichten - - Reise-journal -

Die Ree­de­rei Smy­ril Li­ne ist seit vie­len Jah­ren die ein­zi­ge ganz­jäh­ri­ge Fähr­ver­bin­dung nach Is­land. Bis­her star­te­te sie ab dem dä­ni­schen Ha­fen Hirts­hals. Ab so­fort bie­tet das Fähr­un­ter­neh­men ei­ne neue Mög­lich­keit der Fahr­zeug­ver­schif­fung für Pkw und Wohn­mo­bi­le ab Rot­ter­dam di­rekt nach Is­land an. Da­mit er­füllt Smy­ril Li­ne den Wunsch zahl­rei­cher Is­land­be­geis­ter­ter auf­grund stän­dig stei­gen­der Nach­fra­ge das Land aus Feu­er und Eis mit den un­ver­gess­li­chen Na­tur­er­leb­nis­sen noch kurz­fris­tig bu­chen zu kön­nen. Mit dem Ro-Ro-Fracht­schiff My­ki­nes wer­den al­le Kun­den­fahr­zeu­ge ganz­jäh­rig nach Thor­lak­s­höfn ver­schifft. Der Ort ist et­wa 50 Ki­lo­me­ter von Reyk­ja­vík ent­fernt. Die Gäs­te rei­sen per Flug­zeug be­quem dort­hin. Das An­ge­bot kann al­so auch be­den­ken­los von „Nicht­hoch­see­taug­li­chen“ge­nutzt wer­den.

Mehr Zeit für Is­lands schöns­te Sei­ten

Da­bei spart der Rei­sen­de zugleich Zeit beim Au­to­trans­port und ver­län­gert sei­ne Auf­ent­halts­ta­ge. Ein wei­te­rer Vor­teil be­steht dar­in, nicht auf das ei­ge­ne, ge­wohn­te Fahr­zeug samt gro­ßem Ge­päck ver­zich­ten zu müs­sen. So kann man ent­spannt die Ur­laubs­er­leb­nis­se bei ei­ner Is­land­rund­rei­se ge­nie­ßen. pm/roxh

Fo­tos: Si­mo­ne A. May­er (2); gi­tu­sik, Fo­to­lia.com

Die Vic­to­ria­fäl­le sind ein be­ein­dru­cken­des Na­tur­schau­spiel. Sie lie­gen an der Gren­ze zwi­schen Sam­bia und Sim­bab­we.

Fo­to: Smy­ril Li­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.