Kein macht­vol­les Han­deln

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zum Kom­men­tar „Wel­chen Sinn macht die­ser Gip­fel?“von Jür­gen Marks (Sei­te 1) vom 27. Mai: Es wird im­mer ger­ne von den „Mäch­ti­gen“die­ser Welt ge­spro­chen. (So auch im Kom­men­tar „Wel­chen Sinn macht die­ser Gip­fel?“). Ich fra­ge mich, wie sinn­voll die­se Be­zeich­nung ei­gent­lich ist, denn an­ge­sichts der dürf­ti­gen Er­folgs­bi­lanz bei der Be­kämp­fung des Kli­ma­wan­dels, der Flücht­lings­strö­me, des Ter­ro­ris­mus und der Krie­ge kann ich, je­den­falls un­ter der An­nah­me, dass Macht­aus­übung über­haupt auf die­se The­men be­zo­gen ist, kein wirk­lich macht­vol­les Han­deln er­ken­nen, auch wenn ei­ni­ge die­ser Per­so­nen gu­ten Wil­lens sind und Be­mü­hen zei­gen.

Die ver­schie­de­nen „Gip­fel“glei­chen eher Show-Ver­an­stal­tun­gen, bei de­nen man sich un­ter Ver­ur­sa­chung gi­gan­ti­scher Kos­ten trifft, um ir­gend­wie ei­ne per­sön­li­che Ver­bin­dung auf­recht­zu­er­hal­ten, aus der ge­wis­se Ver­bind­lich­kei­ten er­wach­sen, die viel­leicht ein we­nig de­es­ka­lie­rend wir­ken. Flo­ri­an Seitz, Ot­to­beu­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.