Kein Wun­der

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Eben­falls da­zu: Schon der Wahl­ver­lie­rer Al­big glänz­te mit dem ab­son­der­li­chen Vor­schlag, die SPD sol­le auf die No­mi­nie­rung ei­nes ei­ge­nen Kanz­ler­kan­di­da­ten ver­zich­ten, da „Deutsch­land ja be­reits ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Kanz­le­rin hat“.

Es ist kein Wun­der, wenn die ar­me SPD mit sol­chen Leu­ten wie Al­big und St­ein­brück auf kei­nen grü­nen Zweig kom­men kann. Jo­sef Ko­wanz, Ba­ben­hau­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.