Wuss­test du, …

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

… dass das Gas Methan nicht nur in den Mä­gen von Rin­dern ent­steht? Das Gas ent­steht zum Bei­spiel auch in Sümp­fen oder beim An­bau von Reis. Vor al­lem in Asi­en wird das Ge­trei­de an­ge baut. Das pas­siert et­wa auf gro ßen Fel­dern, die ex­tra über­flu tet sind. Im Schlamm le­ben Bak te­ri­en, win­zi­ge Le­be­we­sen. Sie er­näh­ren sich un­ter an­de­rem von ab­ge­stor­be­nen Pflan­zen­tei­len. Die Bak­te­ri­en zer­set­zen die Pflan zen und er­zeu­gen da­bei Me than, das in die Luft ent­weicht. Das Pro­blem ist: Zu viel Methan ist schlecht für das Kli­ma auf der Welt. Es trägt zum Kli­ma­wan del bei, mei­nen For­scher. Mit Kli­ma­wan­del ist ge­meint, dass sich Din­ge auf der Er­de lang­sam ver­än­dern, et­wa die Tem­pe­ra tur und das Wet­ter in vie­len Ge gen­den. Das kann zum Bei­spiel zu Über­schwem­mun­gen füh­ren. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.