WHO: Kip­pen sind Um­welt­gift

Zi­ga­ret­ten­stum­mel ver­schmut­zen Städ­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Genf In­zwi­schen sie­ben Mil­lio­nen To­te jähr­lich, Mil­li­ar­den­kos­ten und mas­si­ve Um­welt­ver­schmut­zung – das sind der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on, kurz WHO, zu­fol­ge die Aus­wir­kun­gen des welt­wei­ten Ta­bak­kon­sums. Das geht aus ei­nem Be­richt her­vor, den die Or­ga­ni­sa­ti­on ges­tern an­läss­lich des heu­ti­gen Welt­nicht­rau­cher­ta­ges ver­öf­fent­lich­te. Zu Be­ginn des 21. Jahr­hun­derts gab es dem­nach noch et­wa vier Mil­lio­nen To­des­op­fer.

Die WHO for­dert des­halb Wer­be­ver­bo­te – und Rauch­ver­bo­te in der Öf­fent­lich­keit und am Ar­beits­platz. Erst­mals be­leuch­te­te sie die Fol­gen des Rau­chens für die Um­welt. Zi­ga­ret­ten­stum­mel ent­hiel­ten „mehr als 7000 gif­ti­ge che­mi­sche Pro­duk­te“und sei­en die häu­figs­te Art von Ab­fäl­len welt­weit. „Zi­ga­ret­ten­stum­mel ma­chen 30 bis 40 Pro­zent des Ab­falls aus, der bei Auf­räum­ak­tio­nen in Städ­ten und Küs­ten­ge­wäs­sern an­fällt“, heißt es. Die WHO schätzt, dass ne­ben zwei Mil­lio­nen Ton­nen Pa­pier, Zel­lo­phan, Me­tall­fo­lie und Kleb­stoff aus den Ver­pa­ckun­gen in ei­nem Jahr bis zu 680 Mil­lio­nen Ki­lo Zi­ga­ret­ten­stum­mel beim Rau­chen üb­rig blei­ben. Zu­dem sei der Ta­bak­an­bau mit­ver­ant­wort­lich für die Ent­wal­dung. Pro 300 Zi­ga­ret­ten ge­he ein Baum ver­lo­ren. (afp, dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.