Mehr Raum für die Krum­ba­cher Po­li­zei

Die Po­li­zei­in­spek­ti­on wird an ei­nem Ort zu­sam­men­ge­fasst. Wie der wei­te­re Fahr­plan für die kom­men­den Mo­na­te aus­sieht

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat - VON PE­TER BAU­ER

Ein Lä­cheln huscht über das Ge­sicht von Claus Sche­del. Das mag auch an der neu­en blau­en Uni­form lie­gen. „Sie trägt sich gut, ich füh­le mich wohl“, sagt der Spre­cher der Po­li­zei­in­spek­ti­on Krum­bach. Für Freu­de sorgt bei der Po­li­zei Krum­bach der­zeit aber vor al­lem et­was an­de­res. Der Ge­bäu­de­kom­plex wird im Nor­den er­wei­tert. Mit den Bau­ar­bei­ten für sechs neue Bü­ros für 16 Ar­beits­plät­ze geht es jetzt los. Ste­fan Zun­ham­mer, Ab­tei­lungs­lei­ter im Staat­li­chen Bau­amt Krum­bach, ist zu­ver­sicht­lich, dass die Ar­bei­ten bis Mai 2018 ab­ge­schlos­sen sind. Ziel ist es, die Krum­ba­cher Po­li­zei­in­spek­ti­on in der Min­del­hei­mer Stra­ße un­ter ei­nem Dach zu­sam­men­zu­fas­sen. Der­zeit sind noch ei­ni­ge Mit­ar­bei­ter in der Au­ßen­stel­le in der Ka­pel­len­gas­se un­ter­ge­bracht. Frie­der Vo­gels­ge­sang, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des Staat­li­chen Bau­am­tes, und Ab­tei­lungs­lei­ter Zun­ham­mer rech­nen mit Kos­ten von 752 000 Eu­ro für den An­bau. In den Kos­ten ent­hal­ten ist auch die Neu­ge­stal­tung ei­ner Ver­bin­dung zur Süd­stra­ße.

Et­li­che Ele­men­te der Um­ge­stal­tung der Krum­ba­cher Po­li­zei­in­spek­ti­on wur­den in den ver­gan­ge­nen Jah­ren be­reits rea­li­siert. Da­zu ge­hö­ren un­ter an­de­rem die Neu­ge­stal­tung des Ein­gangs­be­reichs an der Min­del­hei­mer Stra­ße, die Er­neue­rung der Fas­sa­de und die en­er­ge­ti­sche Sa­nie­rung. Ins­ge­samt sind laut Pla­nung für das Ge­samt­pro­jekt rund 1,3 Mil­lio­nen Eu­ro ver­an­schlagt (wir be­rich­te­ten).

Grund­stücks­er­werb macht Er­wei­te­rung mög­lich

Die Er­wei­te­rung im Nor­den wird nun mög­lich, weil es ge­lang, ein Grund­stück in ei­ner Grö­ße von rund 600 Qua­drat­me­tern zu er­wer­ben. Un­ter­ge­bracht wer­den dort die Be­rei­che Bild­aus­wer­tung und Vi­deo/ Ab­stands­aus­wer­tung. Der Miet­ver­trag für die bis­he­ri­gen Rä­um­lich­kei­ten in der Ka­pel­len­gas­se läuft laut Staat­li­chem Bau­amt „Mit­te des Jah­res 2018“aus. Vor­aus­sicht­lich ab Mai 2018 soll dann der Um­zug in die Min­del­hei­mer Stra­ße in­ner­halb von rund vier Wo­chen über die Büh­ne ge­hen. „Auf der Nord­sei­te des al­ten Neu­baus“wird ein drei­ge­schos­si­ger Er­wei­te­rungs­bau mit zwei Ga­ra­gen­stell­plät­zen er­rich­tet. Im Kel­ler­ge­schoss des al­ten Neu­baus wer­den, so das Staat­li­che Bau­amt wei­ter, „ein und ei­ne Waf­fen­kam­mer“ein­ge­rich­tet. Dies deu­tet ei­nen we­sent­li­chen Auf­ga­ben­be­reich der Krum­ba­cher Po­li­zei­in­spek­ti­on (PI) mit ih­ren rund 80 Mit­ar­bei­tern an. Die „Tech­ni­schen Er­gän­zungs­diens­te“der Krum­ba­cher In­spek­ti­on (für Pkw/Waf­fen/Funk) sind über das Krum­ba­cher PI-Ge­biet hin­aus für den Be­reich der frü­he­ren Po­li­zei­di­rek­ti­on (zu ihr ge­hör­ten die Krei­se Günz­burg, Neu-Ulm, das Un­ter­all­gäu und die Stadt Mem­min­gen) zu­stän­dig. Nach der Auf­lö­sung der Di­rek­ti­on im Jahr 2008 ver­blie­ben die­se Di­ens­te bei der Krum­ba­cher Po­li­zei­in­spek­ti­on.

So fällt der Blick, wenn es um das The­ma Po­li­zei geht, in Krum­bach im­mer wie­der auch auf die Be­hör- den­re­form. Nach der Auf­lö­sung der Krum­ba­cher Po­li­zei­di­rek­ti­on im Jahr 2008 wur­den für den Weg­fall von 42 Stel­len im Di­rek­ti­ons­be­reich der In­spek­ti­on 42 neue Stel­len zu­ge­wie­sen, die Krum­ba­cher In­spek­ti­on über­nimmt seit­dem Auf­ga­ben, die über die ei­ner „klas­si­schen“In­spek­ti­on weit hin­aus­rei­chen. Un­ter an­de­rem ka­men die so­ge­nann­te Schub­grup­pe (zu­stän­dig für den Trans­port von Häft­lin­gen im Prä­si­di­ums­be­reich Südwest mit Sitz in Kemp­ten) und die Grup­pe der Da­ten­er­fas­ser und Bild­aus­wer­ter so­wie Vi­deo/Ab­stands­aus­wer­tung nach Krum­bach. In der Ka­pel­len­gas­se wur­den Räu­me für zu­sätz­li­che Mit­ar­bei­ter ein­ge­rich­tet.

Nun gibt es mit dem Er­wei­tePa­pier­la­ger rungs­bau ei­ne neue Per­spek­ti­ve. Wenn al­les glatt­geht, ist der Roh­bau bis Mit­te Ok­to­ber fer­tig­ge­stellt. Neu ge­stal­tet wird im Zu­ge der Ar­bei­ten auch die Ver­bin­dung zur Süd­stra­ße. Hier wer­den neun Park­plät­ze neu ge­schaf­fen.

Die bei­den CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Al­f­red Sau­ter und Dr. Hans Reich­hart so­wie die stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Mo­ni­ka Wies­mül­ler-Schwab se­hen die Krum­ba­cher In­spek­ti­on gut po­si­tio­niert. In­spek­tio­nen gibt es ne­ben Krum­bach im Land­kreis auch in Günz­burg und Bur­gau. Der Kreis sei in die­sem Be­reich sehr gut auf­ge­stellt, drei In­spek­tio­nen in ei­nem Kreis – das sei schwa­ben­weit ein­ma­lig, sagt Reich­hart. »Kom­men­tar

Fo­to: Pe­ter Bau­er

Es geht los mit dem Er­wei­te­rungs­bau (von links): Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Dr. Hans Reich­hart, stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Mo­ni­ka Wies­mül­ler Schwab, Bau­amts Ab­tei­lungs­lei­ter Ste­fan Zun­ham­mer, Frie­der Vo­gels­ge­sang, stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des Staat­li chen Bau­am­tes, Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Al­f­red Sau­ter, Krum­bachs Bür­ger­meis­ter Hu­bert Fi­scher, Ga­b­rie­le Wohl­höf­ler (Vor­sit­zen de der Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Krum­bach) und Claus Sche­del, Spre­cher der Po­li­zei­in­spek­ti­on Krum­bach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.