Zwölf Buch­hand­lun­gen aus Bay­ern no­mi­niert

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Zwölf Buch­hand­lun­gen aus Bay­ern sind für den dies­jäh­ri­gen Buch­han­dels­preis no­mi­niert – dar­un­ter die Buch­hand­lung Ritzau aus Pür­gen im Land­kreis Lands­berg. „Buch­hand­lun­gen, die sich um ein an­spruchs­vol­les Sor­ti­ment li­te­ra­ri­scher Wer­ke und Sach­bü­cher be­mü­hen, sind und blei­ben das Rück­grat der Buch­kul­tur in un­se­rem Land“, er­klär­te Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grüt­ters am Mitt­woch. Be­ein­dru­ckend sei­en be­son­ders die vie­len Li­te­ra­tur­or­te auch ab­seits der Me­tro­po­len. Der Buch­han­dels­preis wird zum drit­ten Mal ver­ge­ben. Er ist mit ei­nem Gü­te­sie­gel und Prä­mi­en von bis zu 25 000 Eu­ro ver­bun­den. Deutsch­land­weit gibt es 117 Kan­di­da­ten, die aus 502 Be­wer­bern aus­ge­wählt wur­den. Ver­ge­ben wird der Preis am 31. Au­gust in Han­no­ver. (dpa, AZ)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.