Sträß­chen muss sa­niert wer­den

Der Wal­ten­hau­ser Ge­mein­de­rat traf sich zum Orts­ter­min am Kirch­platz. Der Ver­bin­dungs­weg zum Bür­ger­heim weist ei­ni­ge Schä­den auf

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis - VON WER­NER GLOGGER

Wal­ten­hau­sen An­statt ei­ner Som­mer­pau­se, muss­te sich der Ge­mein­de­rat in sei­ner tur­nus­ge­mäß mo­nat­li­chen Sit­zung mit meh­re­ren an­ste­hen­den The­men be­fas­sen und ent­spre­chen­de Be­schlüs­se fas­sen. Zu­dem stand ein Orts­ter­min auf dem Kirch­platz an. Die Rats­mit­glie­der nah­men da­bei das west­lich an der Kir­che vor­bei­füh­ren­de Sträß­chen, ei­ne schma­le Ver­bin­dung von der Kir­chen­stra­ße zum Bür­ger­heim, in Au­gen­schein. Die Stra­ße weist er­heb­li­che Schä­den auf und müss­te her­ge­rich­tet wer­den. Am un­te­ren Be­reich beim Haupt­ein­gang zur Kir­che wür­den die Rats­mit­glie­der ei­ne neue As­phal­tie­rung be­für­wor­ten, am obe­ren Be­reich wür­de even­tu­ell das Ab­frä­sen der As­phalt­de­cke aus­rei­chen. Weiß will sich über die mög­li­chen Sa­nie­rungs­maß­nah­men mit ei­ner Bau­fir­ma in Ver­bin­dung set­zen, die die La­ge vor Ort er­kun­den und ei­ne Kos­ten­schät­zung ab­ge­ben soll. Über das Er­geb­nis wird in der nächs­ten Sit­zung be­ra­ten, um ei­nen dies­be­züg­li­chen Be­schluss fas­sen zu kön­nen.

Bei der Be­spre­chung des Feld­we­ge­aus­schus­ses kam das Feld­we­ge­netz der Ge­mein­de auf den Prüf­stand. Dem­nach ist beim Gr­a­ben­weg in Wal­ten­hau­sen auf 2000 Qua­drat­me­ter ein Pro­fi­l­aus­gleich mit Spritz­de­cke vor­ge­se­hen, Kos­ten­punkt 21354 Eu­ro. Des Wei­te­ren wird der Schleif­weg in Wal­ten­hau­sen und der Bach­weg in Hai­ren­buch auf 500 Me­ter neu be­kiest, was mit 6000 Eu­ro zu Bu­che schlägt. In bei­den Fäl­len be­tei­ligt sich die Jagd­ge­nos­sen­schaft mit 25 Pro­zent an den Kos­ten, die ge­sam­ten Ban­kett­ar­bei­ten beim Gr­a­ben­weg ge­hen zu­las­ten der Ge­mein­de. Der Auf­trags­ver­ga­be stimm­te das Gre­mi­um zu.

Pro­zess­leit­sys­tem Bür­ger­meis­ter Weiß be­rich­te­te, dass das be­ste­hen­de Pro­zess­leit­sys­tem für die ge­sam­te Was­ser­ver­sor­gung in der Ge­mein­de im Trink­was­ser­brun­nen noch nicht in­stal­liert ist. Dies müs­se bald­mög­lichst durch ei­ne Fach­fir­ma er­le­digt wer­den. Der Auf­trag zur Aus­füh­rung wur­de auf­grund des vor­lie­gen­den An­ge­bo­tes mit ei­nem Kos­ten­auf­wand von 9600 Eu­ro er­teilt.

Ener­gie Lie­fer­ver­trag Da­mit auch nach 2018 in der Ge­mein­de die Lich­ter nicht aus­ge­hen, be­für­wor­te­te der Rat ei­nen neu­en Ener­gie-Lie­fer­ver­trag mit dem ÜWK Krum­bach oh­ne die Op­ti­on Ökostrom als wirt­schaft­lichs­tem Bie­ter. Der be­ste­hen­de Ver­trag mit dem ÜWK en­det am 31.12.2018. Ne­ben dem An­ge­bot des ÜWK la­gen noch zwei Al­ter­na­tiv­an­ge­bo­te vom Elek­tri­zi­täts­werk Lands­berg und Ge­mein­deElek­tri­zi­täts­und Was­ser­werk Bur­ten­bach vor.

Hei­zungs­um­bau Bür­ger­heim Zwei Fir­men ga­ben für den Um­bau der Hei­zungs­an­la­ge im Bür­ger­heim we­gen des Nah­wär­me­an­schlus­ses ein An­ge­bot ab. Laut Weiß ist je­doch ei­ne noch­ma­li­ge Rück­spra­che mit den Fir­men er­for­der­lich. Ei­ne Be­schluss­fas­sung über die Ver­ga­be ver­schiebt sich des­halb auf die nächs­te Sit­zung.

Zu­schuss für Dorf und Be­triebs hel­fer Wie im ge­sam­ten Land­kreis Günz­burg leis­te­ten die Dorf- und Be­triebs­hel­fer auch in Wal­ten­hau­sen für Fa­mi­li­en rund 130 Ein­satz­stun­den. Nach­dem die zu­stän­di­gen Kas­sen lei­der nicht be­reit sind, die tat­säch­li­chen Kos­ten zu tra­gen, und die staat­li­chen För­der­gel­der nicht aus­rei­chen, wird die Ge­mein­de die­se nütz­li­che Ein­rich­tung wie im ver­gan­ge­nen Jahr mit ei­nem Zu­schuss von zehn Cent je Ein­woh­ner un­ter­stüt­zen. Der Zu­schuss be­läuft sich dem­nach auf 70 Eu­ro.

LEW In­no­va­ti­ons­preis Der Bür­ger­meis­ter be­rich­te­te, dass die LEW ei­nen Preis für Ener­gie­ef­fi­zi­enz ver­gibt. Die Prei­se be­lau­fen sich hier­bei auf bis zu 15 000 Eu­ro. Durch die Um­set­zung des Ener­gie-Nut­zungs­pla­nes und des im Auf­bau be­find­li­chen Nah­wär­me­net­zes wür­de sich ei­ne Teil­nah­me un­se­rer Ge­mein­de an­bie­ten, mein­te Weiß und kün­dig­te an, dass er ei­ne Be­wer­bung in die We­ge lei­ten wer­de.

Bau­platz­ver­käu­fe Die Ein­füh­rung ei­nes Punk­te­ver­fah­rens bei der Bau­platz­ver­ga­be spe­zi­ell in den neu­en Bau­ge­bie­ten im Ge­mein­de­be­reich sei durch­aus mög­lich, un­ter­rich­te­te Weiß nach ei­ner Rück­spra­che mit dem Ge­schäfts­stel­len­lei­ter der VG die Ge­mein­de­rä­te. Doch we­gen des ge­rin­gen Preis­un­ter­schie­des wür­de das die aus­wär­ti­gen In­ter­es­sen­ten von ei­nem Bau­platz­er­werb nicht ab­schre­cken.

Fo­to: Wer­ner Glogger

Sa­nie­rungs­be­dürf­tig ist der Ver­bin­dungs­weg west­lich der Kir­che von der Kir­chen­stra­ße in Rich­tung Bür­ger­heim.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.