Vol­ley­ball­po­kal des Staat­li­chen Bau­amts

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport In Der Region | Anzeigen - VON ALEX­AN­DER SING

Al­le zwei Jahre spielt das Staat­li­che Bau­amt Krum­bach den Vol­ley­ball­po­kal aus. Trotz des herr­li­chen Som­mer­wet­ters fan­den sich 20 Kol­le­gen in ih­rer Frei­zeit in der Sport­hal­le des Sim­pert-Kra­e­merGym­na­si­ums zu die­sem Wett­be­werb zu­sam­men. Gleich von Be­ginn an zeig­ten die Teams, dass sie den Wan­der­po­kal er­rin­gen woll­ten. Ins­ge­samt wur­den 487 Ball­wech­sel aus­ge­spielt und erst mit der Schluss­par­tie stand fest, wer den Po­kal ge­win­nen soll­te. In die­sem Jahr konn­te sich ei­ne Ge­mein­schaft aus den Ab­tei­lun­gen Ver­wal­tung, Stra­ßen­bau, Brü­cken­bau und Land­schafts­pfle­ge ge­gen Stra­ßen­bau und -pla­nung so­wie Hoch­bau durch­set­zen. (zg) Ichen­hau­sen Be­dröp­pelt ste­hen die Spie­ler des SC Ichen­hau­sen nach die­ser Par­tie auf dem Ra­sen, kei­ner spricht. Sie ha­ben gera­de das Der­by ge­gen den FC Gun­del­fin­gen mit 1:2 ver­lo­ren, nach ei­ner hit­zi­gen und tur­bu­len­ten Par­tie. Da­bei hat das Spiel vor 450 Zu­schau­ern im hei­mi­schen Hin­den­burg­park viel­ver­spre­chend be­gon­nen.

Der SCI wirkt zu Be­ginn ent­schlos­sen, setzt gut nach und lässt die Gun­del­fin­ger kaum zur Ent­fal­tung kom­men. Ste­fan Stroh­ho­fer nutzt in der 9. Mi­nu­te ein Miss­ver­ständ­nis in der Gun­del­fin­ger Ab­wehr, schießt aber am Tor vor­bei. Nach der An­fangs­vier­tel­stun­de wer­den die Gäs­te all­mäh­lich stär­ker, drän­gen die Kö­nigs­blau­en pha­sen­wei­se kom­plett in die ei­ge­ne Hälf­te. Die Ak­tio­nen des Bay­ern­li­ga-Ab­stei­gers wir­ken ziel­stre­bi­ger und über­leg­ter, Gun­del­fin­gen läuft mehr und be­lohnt sich schließ­lich in der 28. Mi­nu­te. Tho­mas Schwer taucht frei vor SCI-Kee­per Si­mon Zei­ser auf, der den Schuss nur ab­klat­schen las­sen kann. Den Ab­pral­ler ver­wan­delt Schwer zur Füh­rung.

Kurz vor der Pau­se hat Ste­fan Win­zig noch ei­ne gu­te Chan­ce für die Gast­ge­ber, als der Ball nach ei­nem Ein­wurf in den Straf­raum vor sei­nen Fü­ßen lan­det. Doch der Mit­tel­feld­spie­ler schießt nur Tor­wart Beh­rens an (43.).

Die zwei­te Halb­zeit be­ginnt tur­bu­lent. Nicht ein­mal ei­ne Mi­nu­te ist ge­spielt, als Gun­del­fin­gen sich vom An­stoß weg di­rekt vor das Ichen­hau­ser Tor kom­bi­niert und Oguz Ya­sar das Spiel­ge­rät an die Lat­te na­gelt. Qua­si im Ge­gen­zug ge­lingt dem SCI der Aus­gleich. Gun­del­fin- gens Ste­fan Wink­ler foult Da­ni­el Wie­ner im Straf­raum und Schieds­rich­ter Lu­ka Be­r­etic aus Fried­berg zeigt auf den Punkt. Der fäl­li­ge Elf­me­ter zum 1:1 ist kein Pro­blem für Ichen­hau­sens In­nen­ver­tei­di­ger Martin Wen­ni. In der Fol­ge wer­den die Kö­nigs­blau­en wie­der stär­ker, das Spiel of­fe­ner. Doch in der 73. Mi­nu­te folgt der Na­cken­schlag.

Die Ichen­hau­ser Ab­wehr lässt Meh­met Le­vet auf dem Flü­gel lau­fen, der legt qu­er und der ein­ge­wech­sel­te Bernd Scheu steht am lan- Pfos­ten gold­rich­tig. Ichen­hau­sen gibt sich auch nach dem 1:2 nicht auf und drängt auf den er­neu­ten Aus­gleich. Da­ni­el De­wein zieht in der 85. Mi­nu­te von links nach in­nen und schei­tert an Beh­rens, auf der Ge­gen­sei­te ret­tet Zei­ser mit ei­ner gu­ten Pa­ra­de ge­gen Scheu.

Die hit­zi­ge Schluss­pha­se ist ge­prägt von zwei um­strit­te­nen Schieds­rich­ter­ent­schei­dun­gen. In der 87. Mi­nu­te ha­ben die Ichen­hau­ser Fans schon den Ju­bel auf den Lip­pen, als Win­zig den Ball ins Tor bug­siert. Doch das Schieds­rich­ter­ge­spann gibt den Tref­fer nicht. Der FCG-Kee­per hat­te die Hand wohl schon am Ball. Ei­ne Mi­nu­te spä­ter steht Win­zig er­neut im Mit­tel­punkt. Nach ei­nem Foul­spiel wird er mit glatt Rot vom Platz ge­schickt. Ei­ne harte Ent­schei­dung.

Ent­spre­chend be­dient ist SCITrai­ner Oli­ver Schmid nach dem Spiel. „Das war aus mei­ner Sicht kei­ne ro­te Kar­te. Es läuft mo­men­tan ein­fach vie­les ge­gen uns. Ei­nen Sieg müs­sen wir uns erst wie­der er­ar­bei­gen ten. Es ist gut, dass wir jetzt erst mal ei­ne Pau­se ha­ben.“

Am kom­men­den Wo­che­n­en­de hat der SC Ichen­hau­sen spiel­frei. Ei­ne Wo­che spä­ter geht es da­heim ge­gen Auf­stei­ger TV Bad Grö­nen­bach.

SC Ichen­hau­sen Zei­ser; Reitz, Wen­ni, Gün­ther, Stroh­ho­fer, Fa­bin­ger (75. Sei bold), Beck­mann (86. Schil­ler), Wie­ner (56. Wie­de­mann), Pa­pe, De­wein, Win­zig Zu­schau­er 450 Schieds­rich­ter Lu­ka Be­r­etic (Fried­berg)

Fo­to: Wal­ter Brug­ger

Hier kann Martin Wen­ni (links) den Gun­del­fin­ger Tho­mas Schwer noch am Schuss zu hin­dern. Doch am En­de müs­sen der Ver­tei­di­ger und sei­ne Mann­schafts­ka­me­ra­den Ste­fan Win­zig (rechts) und Tor­wart Si­mon Zei­ser zwei Tref­fer und die 1:2 Nie­der­la­ge hin­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.