Prin­zen und Prin­zes­sin­nen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zum Leit­ar­ti­kel „Deutsch­land muss noch kin­der­freund­li­cher wer­den“von Lea Thies (Mei­nung & Dia­log) vom 29. Ju­li: Zum ei­nen wer­fen Sie ei­nen Blick auf das Ar­beits­um­feld von El­tern und zum an­de­ren auf die Be­völ­ke­rung, die sich von Kin­dern ge­nervt fühlt. Be­trach­ten Sie die von Ih­nen an­ge­pran­ger­te Kin­der­feind­lich­keit mal von ei­ner an­de­ren Sei­te: Oft­mals ken­nen Kin­der kei­ne Gren­zen, dür­fen tun und las­sen, was sie ge­ra­de wol­len. Die El­tern amü­sie­ren sich an den Ver­an­stal­tungs­or­ten wie Re­stau­rants, Kon­zer­te etc. und über­las­sen die Kin­der sich selbst, egal zu wel­cher Ta­ges- oder Nacht­zeit. Es ist fest­zu­stel­len, dass ei­ne Viel­zahl der Kin­der kein Be­neh­men mehr hat. El­tern ma­chen aus ih­ren Kin­dern Prin­zen und Prin­zes­sin­nen, die sich in ih­rer Mär­chen­welt frei be­we­gen dür­fen. Die Um­ge­bung hat dies scho­nungs­los zu ak­zep­tie­ren. Kin­der wa­ren schon zu al­len Zei­ten die „Zu­kunft“, nur hat­ten die Kin­der der ver­gan­ge­nen Ta­ge die Chan­ce auf ei­ne Kind­heit. Heu­te wach­sen die Kin­der be­reits mit dem Be­wusst­sein auf, die „Zu­kunft zu sein“. Es soll­te auch den El­tern na­he­ge­bracht wer­den, dass sie dem Um­feld oft zu viel zu­mu­ten. Eva Ma­ria Wol­pert, Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.