Sen­sa­ti­on im Stall

Auf dem Hof von Hans­jörg Braun im West­all­gäu gibt es äu­ßerst sel­te­nen Zu­wachs: Vier­lings­käl­ber. Selbst das In­ter­net­for­mu­lar streik­te, als der Bau­er die Mehr­lings­ge­burt in die Tier­da­ten­bank ein­ge­ben woll­te

Mittelschwaebische Nachrichten - - Geld & Leben - VON CLAU­DIA GOETTING

Grü­nen­bach Sie sind ge­ra­de mal zwei Wo­chen alt – und ha­ben schon ei­nen rich­ti­gen Dick­schä­del: die Vier­lings­kälb­chen auf dem Hof der Fa­mi­lie Braun in Schö­nau (West­all­gäu). Das Quar­tett er­for­dert von Land­wirt Hans­jörg Braun, sei­ner Frau Pau­li­ne und dem Fo­to­gra­fen viel Ge­duld und Ge­schick. Kaum steht ei­nes, so wie es soll, ist ein an­de­res wie­der auf und da­von oder reckt den Hin­tern Rich­tung Fo­to­graf. Am En­de schau­en aber al­le mehr oder we­ni­ger ent­spannt in die Ka­me­ra. Die­ses Bild er­obert nicht nur Käl­ber­f­an­her­zen im Nu. Es hat auch ab­so­lu­ten Sel­ten­heits­wert. Denn dass ei­ne Kuh Vier­lin­ge zur Welt bringt – und vor al­lem, dass al­le über­le­ben und putz­mun­ter sind, ist äu­ßerst sel­ten.

Bau­er Braun konn­te es an­fangs gar nicht fas­sen. Er hat­te im Vor­feld nicht ge­wusst, dass es Mehr­lin­ge wer­den. Am spä­ten Vor­mit­tag des 19. Ju­li hat Mut­ter­kuh Car­men – für die sechs­jäh­ri­ge Braun­vieh­da­me war es die drit­te Ge­burt – das ers­te Kälb­chen be­kom­men. „Es war recht klein und ihr Bauch vorher ziem­lich groß“, er­in­nert sich der 59-Jäh­ri­ge. Schnell hat er ge­merkt, dass noch ei­nes im Bauch ist und ihm auf die

Der Tier­arzt hat so ei­nen Fall noch nie er­lebt

Welt ge­hol­fen. „Da war für mich die Sa­che er­le­digt“, sagt der Land­wirt. Als er beim Mit­tag­es­sen im Haus saß, sei es plötz­lich wie­der un­ru­hig im Stall ge­wor­den. „Die an­de­ren Kü­he schrei­en, wenn ein Kalb auf die Welt kommt“, er­klärt der West­all­gäu­er. Al­so ha­be er nach dem Rech­ten ge­se­hen. Da lag das Drit­te im Stroh. Und im Lau­fe des Nach­mit­tags kam dann noch Num­mer vier zur Welt.

Dass die Vier­lin­ge et­was be­son­de­res sind, war Hans­jörg Braun von An­fang an klar. „Als dann aber die Fa­mi­lie im In­ter­net re­cher­chiert hat, dass die Wahr­schein­lich­keit für ge­sun­de Vier­lings­käl­ber bei eins zu über elf Mil­lio­nen – al­so ei­nem Lot­to­jack­pot – liegt, war ich schon über­rascht. Hät­te ich mal lie­ber ei­nen Lot­to­schein aus­ge­füllt“, sagt er schmun­zelnd. Ein klei­nes Pro­blem hat es ge­ge­ben, als er – wie vor­ge­schrie­ben – das On­line­for­mu­lar für die Tier­da­ten­bank aus­fül­len woll­te. „Die Sei­te hat nur drei Käl­ber an­ge­nom­men. Das Vier­te ging nicht“, sagt Braun. Er hat dann bei der All-

Fo­to: Be­ne­dikt Sie­gert

Mehr­lings­ge­burt im Kuh­stall von Land­wirt Braun im West­all­gäu­er Schö­nau: Die Wahr­schein­lich­keit für ei­nen sol­chen Fall ist in et­wa so sel­ten wie ein Jack­pott Lot­to­ge winn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.