Ab ins Grü­ne

Die Re­gi­on bie­tet zahl­rei­che schö­ne Aus­flugs­zie­le

Mittelschwaebische Nachrichten - - Reise-journal -

End­lich Fe­ri­en! Zu die­ser Zeit wol­len vie­le nur eins: Ab in den Flie­ger und Son­ne, Strand und Meer ge­nie­ßen. Doch was ist, wenn nichts ge­bucht wur­de und nun auch kein ent­spre­chen­des An­ge­bot mehr zu fin­den ist? Ver­zwei­feln muss man auf kei­nen Fall, denn die Re­gi­on bie­tet zahl­rei­che schö­ne Plätz­chen, die im Ur­laub be­sucht wer­den wol­len. Vie­le zieht es bei­spiels­wei­se zum Wan­dern in die Ber­ge. Über Stock und St­ein ist man der Na­tur ganz nah. Und hat man erst den Gip­fel er­reicht, wird man mit ei­ner atem­be­rau­ben­den Aus­sicht be­lohnt. Die Ein­kehr in ei­ne Berg­hüt­te ist da­bei fast schon Pflicht. Küh­le Ge­trän­ke und def­ti­ge Spei­sen ge­ben Kraft für den Ab­stieg. Wer nun denkt, dass man das mit Kin­dern nicht ma­chen kann, hat weit ge­fehlt. Vie­le Stre­cken sind auch für die Klei­nen zu be­wäl­ti­gen und brin­gen Ab­wechs­lung ins Fe­ri­en­pro­gramm. Wer nicht lau­fen möch­te, kann sich auch auf das Rad schwin­gen, wer lie­ber sein Gleich­ge­wicht trai­nie­ren möch­te, kann auch ei­nen Klet­ter­gar­ten in der Re­gi­on be­su­chen.

Ab­küh­lung ge­fäl­lig?

Wer braucht schon Pool und Meer, wenn man wun­der­schö­ne Se­en di­rekt vor der Haus­tü­re hat? Au­ßer­dem sor­gen auch zahl­rei­che Frei­bä­der für Er­fri­schung an hei­ßen Ta­gen. Vor al­lem für Kin­der ist ein Aus­flug an den See oder ins Frei­bad ei­ne will­kom­me­ne Ge­le­gen­heit, sich rich­tig aus­zu­to­ben. Beim Pl­an­schen im Was­ser oder Spie­len am Spiel­platz kön­nen sie rich­tig Gas ge­ben und neue Freund­schaf­ten schlie­ßen. Da viel Be­we­gung hung­rig macht, darf na­tür­lich auch der ein oder an­de­re Snack nicht feh­len. Fri­sches Obst wie Was­ser­me­lo­nen gibt den Kids die nö­ti­ge Flüs­sig­keit und Sand­wi­ches mit Sa­lat, Kä­se und Wurst schme­cken an der fri­schen Luft be­son­ders gut. Wem es dann im­mer noch zu heiß ist, der gönnt sich am bes­ten noch ein Eis. Für mehr Ac­tion gibt es an vie­len Se­en die Mög­lich­keit sich ein Ka­nu oder ein Surf­board für Stand-up-Paddling zu lei­hen. Vom Boot oder Bo­ard aus kann man den gan­zen See er­kun­den und an das an­de­re Ufer pad­deln.

Spaß bei Re­gen

Wenn das Wet­ter mal nicht mit­spielt, ist das kein Grund zu Hau­se zu blei­ben. Ob Bow­ling, Ki­no, Er­leb­nis­bad oder In­door-Spiel­platz, es gibt viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten ei­nen Re­gen­tag aus­gie­big zu nut­zen. Auch Mu­se­en sind im­mer ei­nen Aus­flug wert. Be­son­ders in den Fe­ri­en wer­den hier oft in­ter­es­san­te Füh­run­gen an­ge­bo­ten. Mit­mach­mu­se­en bie­ten häu­fig Work­shops oder Ba­s­tel­kur­se an. Man sieht al­so, es gibt vie­le Mög­lich­kei­ten für Aus­flü­ge. Und da auf Re­gen meist Son­ne folgt, ist die Freu­de um­so grö­ßer, wenn man wie­der drau­ßen Zeit ver­brin­gen kann. Denn die Re­gi­on hat viel zu bie­ten, man muss die­se Viel­falt nur ent­de­cken. ca­si

Fo­tos: ARochau, ya­n­ad­jan; Fotolia.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.