Au­to­fah­rer rammt sechs Sol­da­ten

Mut­maß­li­cher Tä­ter wird spä­ter ge­fasst. Die An­ti-Ter­ror-Ab­tei­lung er­mit­telt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Le­val­lois Per­ret Nach ei­ner Au­to­at­ta­cke auf Sol­da­ten na­he Pa­ris mit sechs Ver­letz­ten ha­ben die fran­zö­si­schen Be­hör­den Ter­ror­er­mitt­lun­gen ein­ge­lei­tet. Der mut­maß­li­che Tä­ter wur­de St­un­den nach dem An­griff bei ei­ner wil­den Ver­fol­gungs­jagd in Nord­frank­reich an­ge­schos­sen und fest­ge­nom­men, wie aus Er­mitt­ler­krei­sen ver­lau­te­te. Die An­tiTer­ror-Ab­tei­lung der Pa­ri­ser Staats­an­walt­schaft nahm Er­mitt­lun­gen we­gen ter­ro­ris­tisch mo­ti­vier­ter Mord­ver­su­che auf.

Die Sol­da­ten wur­den am Mitt­woch­mor­gen kurz vor acht Uhr im nord­west­lich an Pa­ris an­gren­zen­den Le­val­lois-Per­ret an­ge­grif­fen. Ein Per­so­nen­wa­gen ramm­te die Män­ner, die an der „Sen­ti­nel­le“-Ope­ra­ti­on be­tei­ligt sind, mit dem die fran- zö­si­sche Re­gie­rung seit den is­la­mis­ti­schen An­schlä­gen in Pa­ris im Jahr 2015 die Ter­ror­ge­fahr im ei­ge­nen Land be­kämpft.

In­nen­mi­nis­ter Gé­r­ard Col­lomb sag­te, das Au­to ha­be sich den Sol­da­ten erst lang­sam ge­nä­hert und dann be­schleu­nigt, „um sie ram­men zu kön­nen“. Der Mi­nis­ter sag­te wei­ter: „Wir wis­sen, dass es Ab­sicht war und kein Un­fall.“Bür­ger­meis­ter Patrick Bal­ka­ny sag­te, das Au­to ha­be auf die Sol­da­ten ge­war­tet und sei dann auf sie zu­ge­rast.

Von den sechs ver­letz­ten Sol­da­ten er­lit­ten drei „schwe­re­re“Ver­let­zun­gen, schweb­ten aber nicht in Le­bens­ge­fahr, wie Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Flo­rence Par­ly mit­teil­te. Spä­ter stell­te sie klar, es hand­le sich nur um Kratz­wun­den an Ar­men.

Die Po­li­zei lei­te­te um­ge­hend nach der Atta­cke ei­ne Groß­fahn­dung nach dem Fahr­zeug ein. Am frü­hen Nach­mit­tag wur­de der Wa­gen auf ei­ner Au­to­bahn zwi­schen den nord­fran­zö­si­schen Städ­ten Bou­lo­gne­sur-Mer und Ca­lais auf­ge­spürt. Bei ei­ner Ver­fol­gungs­jagd ramm­te der Flüch­ten­de min­des­tens ei­nen Wa­gen. Spe­zi­al­ein­hei­ten der Po­li­zei er­öff­ne­ten das Feu­er, konn­ten das Tat­fahr­zeug stop­pen und den Mann fest­neh­men. Der 36-jäh­ri­ge Ver­däch­ti­ge soll Al­ge­ri­er und nicht vor­be­straft sein, hieß es aus Er­mitt­ler­krei­sen. Fran­zö­si­schen Me­di­en zu­fol­ge heißt der Mann Ha­mou B. Sei­ne Woh­nung in der Pa­ri­ser Vor­stadt Sar­trou­vil­le so­wie je­ne von Per­so­nen in sei­nem Um­feld wur­den ges­tern durch­sucht. (afp, bi­ho)

Foto: afp

In die­sem Wa­gen wur­de der mut­maß­li che Tä­ter fest­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.