Bra­vo

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zum Leit­ar­ti­kel „Deutsch­land be­kommt das The­ma Ab­schie­bung nicht in den Griff“von Jür­gen Marks vom 2. Au­gust: Bra­vo, Herr Marks! End­lich hat mal je­mand den Mut, wenn auch et­was zag­haft, den Staat zum Hin­ter­fra­gen sei­ner fö­de­ra­lis­ti­schen Struk­tu­ren auf­zu­for­dern, und zwar nicht nur hin­sicht­lich des Um­gangs mit der Zu­wan­de­rung. Auch die Nicht-Ab­schie­be-Grün­de gilt es zu hin­ter­fra­gen, und die­se vor al­len Din­gen ab­zu­schaf­fen, und zwar schnell. Sonst hat nicht je­der Fünf­te Wur­zeln im Aus­land, son­dern in Zu­kunft ist dann nur noch je­der Fünf­te Deut­scher! War­um wer­den ab­ge­lehn­te Asyl­be­wer­ber noch Mo­na­te oder Jah­re von den Be­hör­den ge­dul­det? Feh­len­de Pa­pie­re müs­sen zur Not vom Aus­wär­ti­gen Amt in Ver­bin­dung mit der di­plo­ma­ti­schen Ver­tre­tung des je­wei­li­gen Lan­des er­stellt wer­den, und die „win­di­gen An­wäl­te“sind zu er­mit­teln und gna­den­los zu be­stra­fen. Und vor al­lem müs­sen die in­ter­nen Ab­läu­fe hin­ter­fragt wer­den. Je­des Bun­des­land kocht sein ei­ge­nes Süpp­chen. Pe­ter Kol­ler, Tann­heim

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.