Ein­falls­lo­sig­keit

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Eben­falls da­zu: Kaum gibt es er­freu­li­cher­wei­se Nach­wuchs bei den Wöl­fen im Baye­ri­schen Wald, fällt dem Land­wirt­schafts­mi­nis­ter in dump­fer Ein­falls­lo­sig­keit nichts an­de­res ein, als den Ab­schuss der Wöl­fe zu for­dern.

Herr Mi­nis­ter Brun­ner, Sie könn­ten doch ganz an­ders klin­gen: Wir be­grü­ßen es, dass der Wolf bei uns wie­der Fuß fas­sen kann. Na­tür­lich kann es zu Kon­flik­ten mit Tier­hal­tern kom­men. In an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern le­ben Wöl­fe und Nutz­tie­re schon im­mer zu­sam­men und die Tier­hal­ter ha­ben tra­di­tio­nel­le Me­tho­den, mit de­nen sie die mög­li­chen Pro­ble­me im Griff ha­ben. Wir ha­ben uns dort um­ge­se­hen und ge­fun­den, dass wir mit ähn­li­chen Maß­nah­men hier Er­folg ha­ben wer­den. So oder so ähn­lich könn­te ei­ne Pres­se­mit­tei­lung von Ih­nen, Herr Brun­ner, lau­ten. Dar­über wür­de ich mich freu­en. Ich be­fürch­te, dass das ein Wunsch­traum von mir blei­ben wird. Chris­toph Ri­chert, Ehe­kir­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.