Straf­fes Pro­gramm für die Be­zirks­li­gis­ten

Zie­mets­hau­sen muss zwei Mal in­ner­halb von 48 St­un­den ran, Of­fin­gen und Bu­bes­heim wol­len sie­gen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region -

TSV Of­fin­gen FC Ehe­kir­chen (Sa. 15 Uhr): Aus­nahms­wei­se am Sams­tag be­strei­tet der TSV Of­fin­gen sein Heim­spiel ge­gen den FC Ehe­kir­chen. Grund ist der Dop­pel­spiel­tag, am Di­ens­tag (Ma­riä Him­mel­fahrt) müs­sen die Of­fin­ger schon in Nörd­lin­gen an­tre­ten. Die Gäs­te aus dem Land­kreis Neu­burg-Schro­ben­hau­sen sind nach ei­nem ein­jäh­ri­gen Gast­spiel in der Lan­des­li­ga Süd­west zu­rück in der Be­zirks­li­ga Nord. Der FCE hat zum Sai­son­auf­takt in Neu­burg 1:2 ver­lo­ren und am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ge­gen Wör­nitz­steinBerg mit 5:0 ge­won­nen. Die Par­tie ge­gen Wör­nitz­stein-Berg hat Of­fin­gens Coach Chris­toph Bronn­hu­ber ge­nau be­ob­ach­tet. „Ehe­kir­chen wird uns nicht über­ra­schen. Ich ken­ne auch Ehe­kir­chens Trai­ner Si­mon Schrött­le, mit ihm ha­be ich in Meit­in­gen zu­sam­men­ge­spielt“, sagt der Spie­ler­trai­ner.

Der Coach ist mit den bis­her ge­zeig­ten Leis­tun­gen sei­ner Trup­pe durch­aus zu­frie­den. „Wenn mir je­mand vor der Sai­son ge­sagt hät­te, dass wir mit zwei Un­ent­schie­den ge­gen Teams wie Hol­len­bach und Adelz­hau­sen star­ten, hät­te ich das so­fort un­ter­schrie­ben“, so der 27-Jäh­ri­ge. Na­tür­lich är­gert den Of­fen­siv­mann noch das spä­te 2:2, das sich sein Team in Adelz­hau­sen ein­ge­fan­gen hat. Aber die Leis­tung sei­ner Trup­pe, vor al­lem im ers­ten Durch­gang, stimmt Bronn­hu­ber op­ti­mis­tisch: „Wenn wir so wei­ter­spie­len, dann kommt ganz be­stimmt bald der ers­te Drei­er. War­um nicht schon ge­gen Ehe­kir­chen?“

Der Trai­ner stellt klar: Er möch­te je­des Spiel ge­win­nen. „Wir spie­len nie auf ei­nen Punkt.“. Dass er sel­ber schon wie­der mit von der Par­tie sein kann, über­rascht Bronn­hu­ber auch. Nach ei­nem dop­pel­ten Bän­der­riss im Sprung­ge­lenk konn­te er nur drei Wo­chen spä­ter schon wie­der auf­lau­fen: „Ich bin noch nicht ganz fit, aber die Fit­ness kommt über die Spie­le“, sagt der Ki­cker.

SC Bu­bes­heim TSV Rain/Lech II (Sa. 15 Uhr): Ge­gen den TSV Rain am Lech II und beim FC Lau­in­gen (Di­ens­tag, 15 Uhr) müs­sen die Bu­bes­hei­mer Fuß­bal­ler in der eng­li­schen Wo­che an­tre­ten. „Auf­grund der per­so­nel­len Si­tua­ti­on kommt uns die eng­li­sche Wo­che nicht ge­le­gen“, sagt Ab­tei­lungs­lei­ter Karl Dirr. Der SCB-Ka­der ist auf­grund von vie­len Ver­letz­ten aus­ge­dünnt. „Da tun zwei Spie­le in­ner­halb von drei Ta­gen na­tür­lich be­son­ders weh“, so Dirr.

Doch trotz der pre­kä­ren Per­so­nal­si­tua­ti­on for­dert Dirr nach der 0:1-Nie­der­la­ge in Gerst­ho­fen drei Punk­te von sei­nem Team. Zur Re­ser­ve des TSV Rain fal­len dem Fuß­ball­fach­mann die At­tri­bu­te spiel­stark und lauf­freu­dig ein. „Wir sind für un­ser Spiel sel­ber ver­ant­wort­lich“, er­klärt der Ab­tei­lungs­lei­ter.

Die Par­tie ge­gen den FC Lau­in­gen am Di­ens­tag ist nach de­ren Trai­ner­wech­sel ei­ne be­son­de­re Her­aus­for­de­rung. Nach zwei Nie­der­la­gen wur­de Chris­toph Böhm durch Mar­kus Nsou­li ab­ge­löst. Nach zwei Spiel­ta­gen und vie­len en­gen Par­ti­en glaubt Karl Dirr an ei­ne ex­trem aus­ge­gli­che­ne Be­zirks­li­ga Nord: „Punk­te, die man jetzt ab­gibt, sind da­her im wei­te­ren Sai­son­ver­lauf nur sehr schwer wie­der auf­zu­ho­len.“

Kis­sin­ger SC TSV Zie­mets­hau­sen (So. 15 Uhr): In der Süd­staf­fel der Be­zirks­li­ga ist der Ter­min­plan noch en­ger: Zwei Mal bin­nen 48 St­un­den müs­sen die Ki­cker des TSV Zie­mets­hau­sen ran. Am Sonn­tag gas­tiert die Amann-Trup­pe in Kis­sing und am Di­ens­tag um 15 Uhr kommt der FC Kemp­ten aufs Sport­ge­län­de an der Krep­pe. Ein Ku­rio­sum gibt es beim nächs­ten Geg­ner: Der Kis­sin­ger SC hat noch Spiel ab­sol­viert. Die Par­tie des KSC ge­gen den TSV Haun­stet­ten muss­te schon zwei Mal we­gen ei­nes Ge­wit­ters ab­ge­bro­chen wer­den und die Be­geg­nung des zwei­ten Spiel­ta­ges, ge­gen den VfL Kau­fe­ring, wur­de schon vor ei­ni­gen Wo­chen auf den 13. Sep­tem­ber ver­legt. Der Lan­des­li­ga­ab­stei­ger war aber in bei­den Par­ti­en ge­gen Haun­stet­ten auf der Ver­lie­rer­stra­ße.

Der TSV Zie­mets­hau­sen hat da­ge­gen be­reits sei­ne Kampf­kraft un­ter Be­weis ge­stellt. 0:3 lag das Team am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ge­gen den BSK Olym­pia Neugab­lonz zu­rück. Was die Trup­pe von Trai­ner Rainer Amann dann leis­te­te, war ein­fach sen­sa­tio­nell. Ge­gen ei­nen Auf­stiegs­aspi­ran­ten kam sie zu­rück, glich aus, ging so­gar in Füh­rung und muss­te in der Schluss­pha­se dann doch noch den Aus­gleich hin­neh­men. Aus ei­ner kämp­fe­risch und läu­fe­risch auf ho­hem Ni­veau agie­ren­den Zie­mets­hau­ser Mann­schaft rag­te ein Ak­teur noch her­aus. Tho­mas Pietsch be­kam so­gar von den Zie­mets­hau­ser Aus­wech­sel­spie­lern ein Son­der­lob: „Was der Tho­mas heu­te läuft, ist der Wahn­sinn.“

Nach die­ser Ener­gie­leis­tung soll­te für den TSV auch in Kis­sing et­was drin sein. Der Ab­stei­ger aus der Lan­des­li­ga hat un­ter der Wo­che im To­to-Po­kal ge­spielt und beim TSV Da­sing mit 5:2 ge­won­nen. Nach dem Ab­stieg aus der Lan­des­li­ga ver­lie­ßen ei­ni­ge Ak­teu­re den Ver­ein. Neu beim KSC ist Coach Da­vid Bu­lik. Er kam vom FC Ehe­kir­chen und soll das Team auf dem Feld als Spie­ler­trai­ner füh­ren. (ulan)

Fo­to: Ernst May­er

Chris­toph Bronn­hu­ber will mit sei­nem TSV Of­fin­gen den ers­ten Drei­er in die­ser Be zirks­li­ga Sai­son ein­fah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.