Ärz­te war­nen vor zu viel Sü­ßem in der Vor­weih­nachts­zeit

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Ja isch denn scho Weih­nach­ten? – Die be­reits sprich­wört­li­che Fra­ge aus der Fern­seh­wer­bung stellt sich al­le Jah­re wie­der, wenn pa­let­ten­wei­se Leb­ku­chen und ähn­li­cher Süß­kram in den Su­per­märk­ten feil­ge­bo­ten wer­den. Und weil die Wo­chen vor dem Fest und der Ad­vent längst kei­ne Fas­ten­zeit mehr wie frü­her sind, son­dern eher das Ge­gen­teil, wird mitt­ler­wei­le all­jähr­lich auch vor dem Ver­zehr von all­zu viel von dem zuck­ri­gen Zeug ge­warnt – so, wie es die Ge­sund­heits­ex­per­ten auf der Sei­te Bay­ern tun. Die Zah­len je­den­falls sind deut­lich: Fast ein Vier­tel des Süß­wa­ren­um­sat­zes fällt auf die Mo­na­te No­vem­ber und De­zem­ber, ein biss­chen Maß­hal­ten könn­te al­so viel­leicht wirk­lich nicht scha­den. Was ei­nen üb­ri­gens nicht von ei­nem Bum­mel über den Wie­ner Nasch­markt und die

Sei­te ab­hal­ten muss.

Fo­to: Im­a­go

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.