Chem­nitz geht heu­te noch ein­mal shop­pen

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Sachen -

CHEM­NITZ - Schö­ne Be­sche­rung: In ei­ner Wo­che ist Hei­lig­abend. Ge­schen­ke-Muf­fel soll­ten sich spu­ten. Der ver­kaufs­of­fe­ne Sonn­tag heu­te in Chem­nitz ist ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit, Nä­gel mit Köp­fen zu ma­chen.

Trotz On­line­han­del: Die Chem­nit­zer Ein­kauf­tem­pel se­hen das Weih­nachts­ge­schäft recht po­si­tiv. Heu­te öff­nen die Ge­schäf­te von 12 bis 18 Uhr - und die Händ­ler er­war­ten wie­der Tau­sen­de Be­su­cher. Ga­le­ria Kauf­hof, Sach­sen Al­lee und Ga­le­rie Ro­ter Turm wapp­nen sich für den An­sturm.

„Der vier­te Ad­vent war im­mer ein um­satz­star­ker Tag, wenn die­ser ver­kaufs­of­fen war“, sagt Sven Hert­wig (47), Stand­ort­ko­or­di­na­tor für die Rat­haus Pas­sa­gen und den Ro­sen­hof mit­ten in der Ci­ty.

„Die meis­ten Händ­ler sind zu­frie­den“, sagt Man­fred Ha­end­ly (57), Cen­ter­ma­na­ger des Nee­fe­parks. Der zieht mit sei­ner Weih­nachts­aus­stel­lung „Es war ein­mal“Groß und Klein an. Ein Zau­be­rer ist heu­te eben­falls zu Gast.

40 000 Kun­den am Tag zählt das Chem­nitz Cen­ter in Hoch­zei­ten. Ei­ne Aus­wei­tung der ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­ta­ge - zwei gibt es im De­zem­ber in Chem­nitz - sei nicht nö­tig, so Cen­ter-Ma­na­ger Tho­mas Stoy­ke (35). Viel­mehr ha­be sich die Zeit zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr im­mer bes­ser ent­wi­ckelt. „Vie­le Pend­ler sind zu Hau­se. Es ist Ur­laubs­zeit. Die Kun­den­fre­quenz ist fast so hoch wie in der Weih­nachts­zeit. Da­her gibt es bei uns Glüh­wein bis 31. De­zem­ber.“tor

Von 12 bis 18 Uhr lo­cken Chem­nit­zer Ge­schäf­te wie die Ga­le­rie Ro­ter Turm heu­te zum Sonn­tags­shop­ping.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.