Aman­da spielt mit

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Sport -

Die Che­mCats be­sie­gen Mar­burg CHEM­NITZ - Den Che­mCats ist in der Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga ein er­folg­rei­cher Jah­res­ab­schluss ge­lun­gen. In der hei­mi­schen Schloss­teich-Hal­le be­zwan­gen die Cats vor 350 Zu­schau­ern die Da­men vom BC Phar­ma­serv Mar­burg mit 72:65.

„So kön­nen wir be­ru­higt in die Weih­nachts­pau­se ge­hen. Die Mann­schaft hat noch ein­mal tol­le Moral be­wie­sen und um je­den Zen­ti­me­ter Par­kett ge­figh­tet“, freu­te sich Cats-Trai­ne­rin Aman­da Da­vid­son.

Nach dem Ab­gang von Na­dia Mo­song und dem Aus­fall von Va­le­rie McQua­de muss­te die Chem­nit­zer Trai­ne­rin nach an­dert­halb Jah­ren Pau­se selbst wie­der ran und die Bas­ket­ball­stie­fel schnü- ren. Die 33-jäh­ri­ge Ame­ri­ka­ne­rin spiel­te ins­ge­samt 17 Mi­nu­ten und half ih­rem Team vor al­lem in Ab­wehr. Den Stem­pel drück­te der Par­tie aber die Chem­nit­zer Cen­ter­spie­le­rin Mer­ritt Hem­pe auf. Sie er­ziel­te star­ke 28 Punk­te und hol­te sich zu­dem zwölf Re­bounds.

„Mer­ritt hat ei­nen ganz star­ken Tag ge­habt. Je­doch hat die ge­sam­te Mann­schaft nach ei­nem holp­ri­gen Start ei­ne tol­le Leis­tung ab­ge­lie­fert“, lob­te Da­vid­son. Nach dem ers­ten Vier­tel la­gen die Kat­zen noch mit 10:17 hin­ten. Da­nach ver­kürz­ten die Gast­ge­be­rin­nen den Vor­sprung. Nach dem Sei­ten­wech­sel dreh­ten die Cats rich­tig auf und er­ar­bei­ten sich ei­ne Sech-Punk­te-Füh­rung (30.), die sie bis zur Schluss­si­re­ne nicht her­ga­ben. greg

Aman­da Da­vid­son (r., sit­zend) gab nicht nur An­wei­sun­gen, son­dern spiel­te so­gar mit.

Da hoff­ten die Pi­ra­ten wie­der! Ivan Cier­nik traf zum 3:3.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.