Ich glaub, ich steh im Wald...

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - SACHSEN -

Feu­er­wehr­boss klagt über zu­ge­wu­cher­te Ret­tungs­we­ge BAD SCHANDAU - Kai Big­ge (46) ist Stadt­wehr­lei­ter von Bad Schandau. In sei­ner Funk­ti­on als Feu­er­wehr-Chef schlägt er jetzt selbst Alarm, denn im Na­tio­nal­park (NP) Säch­si­sche Schweiz wu­chern Ret­tungs­we­ge zu. Gro­ße Lösch­fahr­zeu­ge kä­men so zum Ste­hen.

„Es gibt für den Na­tio­nal­park ei­nen Ret­tungs­we­ge­netz­plan. Nach mei­ner Ein­schät­zung sind ge­gen­wär­tig knapp 20 Pro­zent der dort ver­zeich­ne­ten Forst­we­ge für uns mit der Feu­er­wehr nicht be­fahr- und da­mit nutz­bar“, sagt Big­ge. Vor al­lem im Be­reich des Win­ter­ber­ges sieht er mas­si­ve Pro­ble­me, was die Zu­fahr­ten für die Feu­er­wehr be­trifft. Im Kl­ar­text: Soll­te es zu ei­nem Wald­brand kom­men, wer­den die Ret­ter aus­ge­bremst...

Der Stadt­wehr­lei­ter: „Wir brau­chen ei­ne lich­te Durch­fahrts­hö­he von 3,50 Me­ter und ei­ne Brei­te von min­des­tens 2,50 Me­ter.“Kai Big­ge pflegt ei­nen gu­ten Draht zur NP-Ver­wal­tung. Er sagt aber auch: „Es liegt im Er­mes­sen des Na­tio­nal­par­kes, ob und wie die We­ge frei­ge­schnit­ten wer­den.“

NP-Spre­cher Hans­pe­ter Mayr teilt da­zu auf An­fra­ge mit: „Un­se­re Fach­ar­bei­ter hal­ten re­gel­mä­ßig die fest­ge­leg­ten Ret­tungs­we­ge für die Be­fahr­bar­keit mit LKW frei. Dies liegt in un­se­rem ei­ge­nen In­ter­es­se.“Er kün­digt an, dass es wie­der ei­ne Be­fah­rung der Ret­tungs­we­ge mit der Wehr ge­ben wird. Da­bei sol­len u.a. Äs­te iden­ti­fi­ziert wer­den, die das so­ge­nann­te Licht­raum­pro­fil für die Ge­rä­te­wa­gen der Feu­er­wehr ein­schrän­ken. Mayr: „Die Äs­te wer­den dann ent­fernt.“PL

Im Som­mer 2015 lösch­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr (F.r.) ei­nen Brand von 500 qm Wald bei Kö­nig­stein. Glück im Un­glück: Der Brand­herd lag di­rekt an der S 169 (F.l.). 2015 stand der Wald bei den Af­fen­stei­nen in Flam­men. Da­mals un­ter­stütz­te ein Hub­schrau­ber die Lösch­ar­bei­ten im schwer zu­gäng­li­chen Ge­län­de. Stadt­wehr­lei­ter Kai Big­ge (46). Blick von der Bas­tei: In der stark zer­klüf­te­ten Säch­si­schen Schweiz sind vie­le We­ge für Ret­tungs­fahr­zeu­ge nicht be­fahr­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.