DSC fegt Stutt­gart vom Feld! 3000 Fans be­geis­tert

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - VOLLEYBALL -

itel­ver­tei­di­ger DSC hat den Bock um­ge­sto­ßen und im vier­ten Sai­son-Duell mit Al­li­anz Stutt­gart den ers­ten Sieg er­kämpft. Und was für ei­nen! Kat­ha­ri­na Schwa­be & Co. schmet­ter­ten den Erz­ri­va­len mit 3:0 (25:16, 25:22, 25:22) vom Feld! „Wir ha­ben heu­te über­ra­gend ge­spielt. Ka­die Rolf­zen hat­te ei­nen su­per Hei­me­in­stand. Kat­ha­ri­na Schwa­be ist zu­recht als bes­te Spie­le­rin aus­ge­zeich­net wor­den. Aber ich könn­te heu­te ein­fach al­le lo­ben“, freu­te sich Chef­coach Alex Waibl nach dem be­geis­tern­den Auf­tritt sei­nes Teams. 3 000 Zu­schau­er in der aus­ver­kauf­ten Mar­gon Are­na er­leb­ten ei­nen sen­sa­tio­nel­len Auf­takt. Nach lan­gem Ball­wech­sel mach­te Neu­zu­gang Ka­die in ih­rem ers­ten Heim­spiel den ers­ten Punkt des Matchs. Vor Selbst­be­wusst­sein strot­zend und oh­ne Fehler zo­gen die Gast­ge­be­rin­nen auf 17:9 da­von. Dann aber ei­ne Schwä­che­pha­se mit meh­re­ren Feh­lern in der An­nah­me. Doch die en­de­te, als Kat­ha­ri­na Schwa­be zum 19:14 zu­schlug. Zu­spie­le­rin Lu­cie Smut­na band den ers­ten Satz mit ei­nem Auf­schlag zum 25:16 zu.

Nach zwei An­nah­me­pat­zern in Fol­ge ge­riet der Meis­ter im zwei­ten Akt mit 3:7 ins Hin­ter­tref­fen. Doch das schock­te ihn nicht. Mit zwei Block­punk­ten brach­te US-Girl Ka­die den DSC 10:9 nach vorn. Nach dem 18:15 schwapp­te die ers­te La ola über die Rän­ge, aber Al­li­anz glich zum 22:22 aus. Ein An­griff von Britt­nee Co­oper und zwei Stutt­gar­ter Fehler be­schlos­sen den Satz - 25:22.

Der drit­te Durch­gang setz­te dem Top-Spiel das Sah­ne­häub­chen auf. Die Dresd­ne­rin­nen la­gen 16:19 hin­ten, als Waibl die noch grip­pe­ge­schwäch­te Ma­re­en Apitz ein­wech­sel­te. Die Zu­spie­le­rin führ­te ihr Team mit ei­ner Auf­schlag­se­rie zum 21:21. Der er­neu­te Rück­stand wur­de zum 24:22 ge­dreht und der ers­te Match­ball brach­te das um­ju­bel­te 25:22. Nach ins­ge­samt 75 Mi­nu­ten war der ers­te Sai­son­sieg ge­gen Stutt­gart per­fekt.

„Es war auf­re­gend, die Fans ha­ben für tol­le Stim­mung ge­sorgt. Es hat ein­fach Spaß ge­macht. Ich füh­le mich wohl in der Mann­schaft“, er­klär­te Ka­die Rolf­zen, die 10 Punk­te zum Erfolg bei­steu­er­te. Bes­ser wa­ren nur Top­s­core­rin Liz McMahon (14) und Kat­ha­ri­na Schwa­be (12). Schon heu­te flie­gen die DSC-Schmet­ter­lin­ge zum Cham­pi­ons-Le­ague-Spiel nach Je­ka­te­r­in­burg. Stef­fen Grimm

Liz McMahon schlägt ge­gen den Stutt­gar­ter Dop­pel­block zu. Die Ame­ri­ka­ne­rin war mit 14 Punk­ten ein­mal mehr die Top­s­core­rin des DSC.

Die Rolf­zen-Zwillinge stan­den beim 3:0 ge­gen Stutt­gart erst­mals ge­mein­sam im DSC-Tri­kot auf dem Feld. Ka­die (r.) von Be­ginn an, Am­ber wur­de im drit­ten Satz ein­ge­wech­selt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.