Bahn freii fü­für ech­te Spar­füch­se

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - GESCHICHTE -

Frü­herF­rü­her war nicht al­les bes­ser. Das Bahn­fah­ren viel­leicht schon. Ro­man­ti­scher je­den­falls. Als die Loks noch schnauf­ten, pünkt­lich ka­men, Bahn­hö­fe noch Treff­punk­te wa­ren - und kei­ne ver­gam­mel­ten Rui­nen. Die gu­te al­te Ei­sen­bahn-Zeit, klein aber fein: Bei den Ei­sen­bahn­wel­ten Ra­then wird sie wie­der le­ben­dig.

4,6 Ki­lo­me­ter Gleisstre­cke sind hier ver­baut. Über 30 Zü­ge rau­schen und sur­ren per­ma­nent über ganz un­ter­schied­li­che Ab­schnit­te - der reins­te Bahn­sinn! Da leuch­ten nicht nur Kin­der­au­gen.

Soll­ten Ih­nen ei­ni­ge der „ge­schrumpf­ten“Ge­bäu­de be­kannt vor­kom­men, ist das selbst­ver­ständ­lich Ab­sicht. In den Ei­sen­bahn­wel­ten Ra­then (un­weit vom S-Bahn­hof Rich­tung El­be ge­le­gen) ste­hen näm­lich al­ler­lei le­bens­ech­te Mo­del­le, zum Bei­spiel vom Schloss Mo­ritz­burg, von der Fel­sen­burg Ra­then, aber auch von den Bahn­hö­fen in Mal­ter, Ra­de­burg und Mei­ßen-Trie­bisch­tal.

Mit dem Gut­schein auf die­ser Sei­te kann sich ei­ne zwei­te Per­son den Ein­tritt spa­ren, wenn die ers­te den re­gu­lä­ren Preis be­zahlt. Bis zu acht Eu­ro las­sen sich so ein­spa­ren. Aber Ach­tung: Der Gut­schein ist nur noch bis Frei­tag, den 22. Sep­tem­ber gül­tig, al­so knapp zwei Wo­chen. Ge­öff­net ist täg­lich von 10 bis 18 Uhr. Viel Ver­gnü­gen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.