UUr­laubs­lau­ne l bl auf acht Sei­ten

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - VORDERSEITE -

Der Som­merSom­mer, der höchs­tens ein hal­be­ra war,ar nimmt nächs­te Wo­che auch of­fi­zi­ell sei­nen Hut. Dann ist Herbst. Für man­chen ei­ne tris­te Zeit. Für vie­le aber auch die schöns­te Jah­re­zeit von al­len.

Die bun­tes­te ist es al­le­mal. Wenn Bäu­me und Sträu­cher sich fär­ben und die tief ste­hen­de Son­ne ihr war­mes Licht übers Land gießt, wird nicht nur Ro­man­ti­kern ganz hei­me­lig zu­mu­te. Auch Rei­se­lus­ti­ge juckt es dann in den Fü­ßen.Fü­ßen Zum Wan­dern bei­spiels­wei­se ist die Jah­res­zeit ide­al - die Tem­pe­ra­tu­ren er­lau­ben lo­cker ein paar Ki­lo­me­ter mehr als in den war­men Som­mer­mo­na­ten. Selbst­ver­ständ­lich auch gleich vor der Haus­tür.

Für Städ­te­rei­sen ist der Herbst - ne­ben dem Früh­jahr - so­wie­so die idea­le Rei­se­zeit. Eu­ro­pas Me­tro­po­len sind dann quir­li­ger als im Ju­li oder Au­gust, weil auch die Ein­hei­mi­schen am Ort (und nicht am nächs­ten Strand) sind.sind Apro­pos Strand: Wer dem Herbst par­tout nichts ab­ge­win­nen kann, der kann na­tür­lich in den Flie­ger stei­gen und an ei­nem Son­nen­ziel den Som­mer um ein paar Wo­chen ver­län­gern. Oder er stürzt sich an ei­nem x-be­lie­bi­gen Fern­ziel ins gro­ße Aben­teu­er.

Wel­cher Ur­lau­ber­typ Sie auch im­mer sind: Auf den fol­gen­den Sei­ten ha­ben wir ei­ni­ge Rei­se­tipps für Sie pa­rat. Gu­te Rei­se!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.