Ab­gang mit „Mu­sik“

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Auto -

Han­tie­ren mit der La­dung über­nimmt ein an­de­res Team. Es stammt vom Ha­fen, in die­sem Fall von Rot­ter­dam, und es steht mäch­tig un­ter Zeit­druck. Wir nen­nen die Fah­rer scherz­haft „Hor­nis­sen“, weil das Sum­men der Rei­fen über die ge­loch­ten und ge­rif­fel­ten Me­tall­ram­pen im Schiff ein oh­ren­be­täu­ben­des Dröh­nen ver­ur­sacht. Das Kon­zert er­gänzt ei­ne leis­tungs­star­ke Lüf­tungs­an­la­ge, die die Luft im ge­sam­ten Kahn ein­mal pro St­un­de aus­tauscht. Je zwei Cr­ews mit acht Fah­rern wer­den mit um­ge­bau­ten, spe­zi­ell fla­chen Shut­tles in die nied­ri­gen Eta­gen des Schiffs­bauchs chauf­fiert. Im­mer ab­wärts, über nicht en­den wol­len­de Ram­pen, durch en­ge Kur­ven und schließ­lich auf den Park­platz des Au­to­ter­mi­nals. 500 Fahr­zeu­ge schaf­fen die bei­den Cr­ews in rund vier St­un­den.

Über 40 St­un­den dau­ert das Ent­la­den der Au­tos.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.