Not­brem­se als Schlüs­sel­sze­ne Sla­vov lobt den cle­ve­ren Frahn

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Fussball -

HAL­LE - In ei­nem wa­ren sich al­le ei­nig: Die frü­he Ro­te Kar­te für HFC-Kee­per Oli­ver Schnitz­ler war die Schlüs­sel­sze­ne der Par­tie!

„Ich bin froh, dass Da­ni­el Frahn so cle­ver war, sich vor dem Straf­raum fou­len zu las­sen, so­das­ses­kei­nenElf­me­ter, son­dern nur Frei­stoß, da­für aber die Ro­teR Kar­te gab und wir das gan­ze­ze Spiel in Über­zahl vor uns hat­ten“, be­ton­te CFC-An­grei­fer My­ros­lav Sla­vov. Da die Drei­fach­be­stra­fung (Straf­stoß, Rot und Sper­re) bei Not­brem­se ab­ge­schafft wur­de, hät­te Schnitz­ler nur Gelb ge­se­hen. So wie es HFC-Coach Ri­co Sch­mitt oh­ne­hin for­der­te. „Die Ro­te Kar­te ist aus mei­ner Sicht sehr hart“, so Sch­mitt, der die Zick-ZacZack-Li­nie von Re­fe­ree Gui­do Wink­mann kri­ti­sier­te: „Ich hät­te mir ge­wünscht, dass, wenn er ein­mal so ei­ne har­te Li­nie fährt, die­se auch bei­be­hält. Fa­bio Leu­ten­ecker hät­te dann zwin­gend Gelb-Rot se­hen müs­sen!“

Der be­reits ver­warn­te Leu­tencker hat­te nach ei­nem Foul an Fa­bi­an Baum­gär­tel Glück, dass er nicht eben­falls vor­zei­tig zum Du­schen muss­te.

„Es war klar, dass Fa­bio bei der nächs­ten Sze­ne ge­gen sich vom Platz fliegt“, schwan­te Horst Stef­fen nichts Gu­tes, wes­halb er den Rechts­ver­tei­di­ger zur 29. Mi­nu­te aus der Par­tie nahm. mith

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.