Pech­stein bal­lert Kon­stanz weg

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Handball -

AUE - Zweit­li­gist EHV Aue hat sei­nen zwei­ten Sai­son­sieg ge­fei­ert. Die Mann­schaft von Trai­ner Ste­phan Swat setz­te sich ge­gen die HSG Kon­stanz mit 28:23 (17:11) durch.

Über­ra­gen­der Au­er Spie­ler war Marc Pech­stein, der elf To­re warf. Auch Tor­hü­ter Erik Töp­fer konn­te sich mit meh­re­ren Pa­ra­den aus­zeich­nen. Bei den Gäs­ten wa­ren Paul Ka­letsch und Fe­lix Krü­ger mit je­weils vier Tref­fern bes­te Wer­fer.

Vor 1 070 Zu­schau­ern do­mi­nier­te der EHV über wei­te Stre­cken die Par­tie. Bis zur 23. Mi­nu­te konn­te sich das Swat-Team auf 15:6 ab­set­zen. Auch zu Be­ginn der zwei­ten Halb­zeit, als Be­nas Pe­trei­kis zum 19:11 (34.) traf, schien der Heim­sieg un­ge­fähr­det. Doch Kon­stanz gab sich nicht ge­schla­gen, star­te­te ei­ne Auf­hol­jagd und konn­te durch Ju­li­us Heil in der 54. Mi­nu­te auf 23:22 ver­kür­zen. In der Schluss­pha­se über­nah­men al­ler­dings die Gast­ge­ber wie­der das Kom­man­do. Pech­stein mach­te mit sei­nem Tor in der Schluss­mi­nu­te zum 28:23-End­stand al­les klar. „Am En­de geht der Sieg in Ord­nung, auch wenn wir zwi­schen­durch ei­nen Hän­ger drin hat­ten“, sag­te EHV-Ma­na­ger Rüdiger Jur­ke nach der Par­tie.

Ganz stark! Marc Pech­stein (r.) war der über­ra­gen­de Mann des Abends. Er er­ziel­te ge­gen Kon­stanz elf To­re, da­von zwei per Sie­ben­me­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.