Ta­bea & Pau­li­ne grei­fen n jetzt nach Me­dail­len

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Sport -

MONTREALT - Turn­ge­schicht­eurn­ge­schich­te ge­schrie­ben, die Trai­ne­rin be­geis­tert und ganz viel Selbst­ver­trau­en ge­tankt: Eli­sa­beth Seitz und Ta­bea Alt strahl­ten nach dem er­folg­rei­chen Mehr­kampf-Fi­na­le bei den Kunst­turn-Welt­meis­ter­schaf­ten in Mon­tre­al um die Wet­te.

Rang neun für Meis­te­rin Seitz, Welt­cup-Ge­samt­sie­ge­rin Alt auf dem zehn­ten Platz - so gut hat­ten Ath­le­tin­nen des DTB in der Kö­nigs­dis­zi­plin bei ei­ner WM noch nie ab­ge­schnit­ten. Ent­spre­chend eu­pho­risch fiel das Lob von Te­am­che­fin Ul­la Koch aus: „Gleich zwei Tur­ne­rin­nen un­ter den Top Ten, dar­auf kann man wirk­lich stolz sein.“

Und bei die­sem oh­ne­hin schon her­aus­ra­gen­den Re­sul­tat soll und muss es spe­zi­ell für WM-De­bü­tan­tin Alt nicht blei­ben. Denn wie schon in der Qua­li­fi­ka­ti­on am Mitt­woch er­turn­te die 17-Jäh­ri­ge aus Lud­wigs­burg am Schwe­be­bal­ken er­neut die höchs­te No­te der ge­sam­ten Kon­kur­renz und kann sich heu­te beim Ge­rä­te­fi­na­le vor der Fa­vo­ri­ten­rol­le kaum noch drdrü­cken. „Ich wer­de mich sehr kon­zen­trie­ren und hof­fe, dass ich mei­ne Übung dann noch ein­mal so zei­gen kann. Aber na­tür­lich ist auf den Spit­zen­plät­zen al­les sehr eng“, sag­te Alt, die sich in der Me­dail­len­ent­schei­dung auch na­tio­na­ler Kon­kur­renz er­weh­ren muss. Denn die WM-Drit­te Pau­li­ne Schä­fer aus Chem­nitz hat an ih­rem Spe­zi­al­ge­rät eben­falls das Fi­na­le er­reicht.

Neue Mehr­kampf-Welt­meis­te­rin wur­de Mor­gan Hurd aus den USA vor der Ka­na­die­rin El­sa­beth Black und Je­le­na Je­re­mi­na aus Russ­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.