Ti­la­ra sorgt für Ju­bel!

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - Galopp -

DRES­DEN - Wer sich ges­tern für ei­nen Be­such in Seid­nitz ent­schie­den hat­te, traf ei­ne gu­te Wahl und er­leb­te ei­nen un­ter­halt­sa­men Nach­mit­tag. Bei zwar nur 16 Grad wur­de den 5 023 Zu­schau­ern auf der Ga­lopp-Renn­bahn al­ler­dings bei man­chem End­kampf warm ums Herz.

Im Blick­punkt des sport­li­chen Ge­sche­hens stand der Gro­ße Preis der Lan­des­haupt­stadt Dres­den. Rie­sen­freu­de bei Trai­ne­rin Clau­dia Bar­sig und Be­sit­ze­rin Sabine Klohss. War bis­her für die Trai­ne­rin we­nig nach Wunsch ver­lau­fen, sorg­te Ti­la­ra nach ei­nem star­ken Ritt von Ma­xi­me Pe­cheur für ei­nen hei­mi­schen Sieg. Den kom­plet­tier­te die Trai­nings­ge­fähr­tin Uni­ver­sal Star mit ih­rem zwei­ten Platz.

Ralf Ga­b­ri­el, Be­triebs­lei­ter der Ei­gen­be­trieb-Sport­stät­ten der Lan­des­haupt­stadt Dres­den, über­reich­te im Auf­trag des Ober­bür­ger­meis­ters die Eh­ren­prei­se. „Seid­nitz ist ei­ne tol­le An­la­ge“, sag­te Ga­b­ri­el, „wir freu­en uns sehr, dass sich der Renn­ver­ein sta­bil ent­wi­ckelt hat. Die Renn­bahn ist ei­ne ge­lun­ge­ne Sym­bio­se zwi­schen his­to­ri­schen Bau­ten, Na­tur und schö­nen Pfer­den.“

Mit zwei all­seits er­war­te­ten Sie­gen fuhr der ge­bür­ti­ge Dresd­ner Jür­gen Grö­schel zu­rück nach Han­no­ver. Der einst vor Ort in sei­ne über­aus er­folg­rei­che Trai­ner­lauf­bahn ge­star­te­te 74-Jäh­ri­ge sat­tel­te an Sa­xo­ne den hei­ßes­ten Fa­vo­ri­ten des Pro­gramms und ließ an Dream on me ei­nen wei­te­ren am To­to stark ge­frag­ten Ge­win­ner fol­gen.

Un­mit­tel­bar da­nach ka­men auch die Lo­kal­ma­ta­do­ren zum Zu­ge. Da lau­te­te im Aus­gleich III die Schlag­zei­le: Sü­ße Maus nahm Reiß­aus. Mit dem Dresd­ner Alex Pietsch im Sat­tel, über­spur­te­te die Schim­mel­stu­te mit dem lus­ti­gen Na­men leicht­fü­ßig die Kon­kur­renz. Da strahl­ten ne­ben Trai­ner Ste­fan Rich­ter vor al­lem die sechs Be­sit­zer des Stal­les Klep­per­eck. Dres­den-Sieg Num­mer 3 mach­te schließ­lich Chal­cot per­fekt.

Ein ta­len­tier­tes jun­ges Pferd sah man bei den Zwei­jäh­ri­gen. Go Ro­se, ei­ne no­bel ge­zo­ge­ne Toch­ter des Cham­pi­ons Sol­dier Hol­low, ge­stal­te­te ihr Le­bens­de­büt er­folg­reich. Jens Sor­ge

Ma­xi­me Pe­cheur setz­te sich mit Ti­la­ra ein­drucks­voll in Sze­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.