Queen Eliz­a­beth ist em­pört über Er­folgs­se­rie „The Crown“

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - SHOW -

LON­DON - Queen Eliz­a­beth (92) ist sau­er! Und dies­mal liegt es nicht an Her­zo­gin Meg­hans (37) vor­lau­ter Fa­mi­lie, son­dern an der Se­rie „The Crown“. Die Mon­ar­chin ist laut „The Ex­press“un­zu­frie­den mit den Sze­nen zwi­schen Prinz Charles (69) und Prinz Phi­lip (97).

In der zwei­ten Staf­fel der Se­rie, die das Le­ben der jun­gen Eliz­a­beth dar­stellt, wird der Thron­fol­ger aufs In­ter­nat ge­schickt, wo sei­ne Mit­schü­ler ihn schi­ka­nie­ren. Prinz Phi­lip zeigt we­nig Mit­leid, weil er laut Ge­schich­te möch­te, dass sein „ver­weich­lich­ter Sohn“end­lich ein Mann wird. Queen Eliz­a­beth sei nun em­pört, dass ihr Ehe­mann als schlech­ter Va­ter dar­ge­stellt wird. Prinz Phi­lip scheint das aber kaum zu in­ter­es­sie­ren, er ist oh­ne­hin kein gro­ßer Fan der Se­rie. Als ein Freund bei ei­ner Din­ner­par­ty frag­te, ob er sich „The Crown“an­schau­en wür­de, ant­wor­te­te er: „Sei nicht lä­cher­lich.“

„The Crown“dreht sich um das Le­ben der jun­gen Eliz­a­beth. Die Se­rie wur­de be­reits mehr­fach aus­ge­zeich­net.

Queen Eliz­a­beth (92) fin­det ih­ren Mann Prinz Phi­lip (97) in der „Net­flix“­Pro­duk­ti­on schlecht dar­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.