Opern-Star schwört auf Mün­ze­ün­ze im Ku­chen

Morgenpost am Sonntag (Chemnitzer) - - SACHSEN - Von Ri­ta Sey­fert

DRES­DEN - Lie­be, Lei­den­schaft, Hoff­nung und Schmerz - auf der Büh­ne be­herrscht So­pra­nis­tin Ni­na Min­asyan (30) al­le Fa­cet­ten der gro­ßen Ge­füh­le. In der Sem­per­oper gibt die Ar­me­nie­rin heu­te ihr Haus­de­büt in Do­ni­zet­tis tra­gi­scher Oper „Lu­cia di Lam­mer­moor“. Nach Fei­er­abend macht das Ba­cken sie glück­lich.

Ein biss­chen wie in Ro­meo und Ju­lia, fin­det das trau­ri­ge Le­ben der Lu­cia ein eben­so trau­ri­ges En­de. Pri­vat hat der Opern-Star das Glück aber ge­pach­tet. Da­mit das so bleibt, bäckt sie ei­nen ganz be­son­de­ren Ku­chen. „Ga­ta“heißt das ar­me­ni­sche Ge­bäck, das ne­ben But­ter, Zu­cker, Zimt, Mehl und Wal­nüs­sen auch ei­ne Mün­ze ent­hält. Ge­seg­net, wer das Back­werk mit dem Geld­stück auf dem Tel­ler hat. Ser­viert wer­den die Tört­chen an Hei­lig­abend.

„Weih­nach­ten ist in Ar­me­ni­en ein be­son­de­res Fest“, er­klärt Ni­na Min­asyan. Ar­me­ni­en war schließ­lich die ers­te christ­li­che Na­ti­on der Welt. Das klei­ne Land im Kau­ka­sus eta­blier­te sei­nen christ­li­chen Glau­ben noch vorm Rö­mi­schen Reich. Doch ein paar Jah­re ist es schon her, dass Ni­na die Weih­nacht in der Hei­mat fei­er­te.

Nach ih­rem Ge­s­angs­stu­di­um in Je­re­wan zog Ni­na Min­asyan nach Mos­kau, ab­sol­vier­te ei­ne Aus­bil­dung bei Dmitry Vdo­vin am welt­be­rühm­ten Bol­schoi-Thea­ter und star­te­te ih­re in­ter­na­tio­na­le Kar­rie­re. „Ich le­be seit­dem förm­lich aus dem Kof­fer“, er­zählt sie.

Paris, Berlin, Ma­drid, Brüssel, Zü­rich: Ni­na Min­asyan singt in­zwi­schen auf al­len be­deu­ten­den Büh­nen Eu­ro­pas. Am meis­ten schwärmt sie aber von der Sem­per­oper in Dres­den. „Die Akustik hier ist fan­tas­tisch.“Mehr noch: „Ich mag die Stadt, die Ar­chi­tek­tur, die At­mo­sphä­re.“Und na­tür­lich ha­be sie auch schon Raf­fa­els Six­ti­ni­sche Ma­don­na be­wun­dert oder ist durch den Gro­ßen Gar­ten ge­schlen­dert. Nach Fei­er­abend ent­spannt der Oper-Star eben wie ein ganz nor­ma­ler Tou­ri. Tipp: Ni­na Min­asyan in „Lu­cia di Lam­mer­moor“kön­nen Sie noch heu­te so­wie am 7. No­vem­ber in der Sem­per­oper er­le­ben. www.sem­per­oper.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.