Schulz oh­ne Kam­pa­gnen­chef

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - POLITIK -

BER­LIN- SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz (61) muss zwei Mo­na­te vor der Bun­des­tags­wahl vor­erst auf sei­nen Kam­pa­gnen­chef Mar­kus En­gels ver­zich­ten. Der 49-Jäh­ri­ge fällt aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den für meh­re­re Wo­chen aus, wie ein SPD-Spre­cher auf An­fra­ge be­stä­tig­te. Ein Ge­sund­heits­check we­gen ei­ner Vo­r­er­kran­kung ha­be „die Not­wen­dig­keit ei­ner sta­bi­li­sie­ren­den Be­hand­lung“er­bracht, hieß es. En­gels ist engs­ter Ver­trau­ter, Be­ra­ter und Re­den­schrei­ber von Schulz und hat­te be­reits in des­sen Zeit als EU-Par­la­ments­prä­si­dent in Brüs­sel für den heu­ti­gen SPD-Vor­sit­zen­den ge­ar­bei­tet. Sei­ne Auf­ga­ben sol­len nun an SPD-Ge­ne­ral­se­kre­tär Hu­ber­tus Heil (44) und Bun­des­ge­schäfts­füh­re­rin Ju­lia­ne Sei­fert (39) über­ge­hen. Wann En­gels an sei­nen Schreib­tisch zu­rück­kehrt, ist der­zeit noch of­fen.

Muss auf sei­nen wich­tigs­ten Wahl­kampf­ma­na­ger ver­zich­ten: SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Schulz (61).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.