EU-Kom­mis­si­on lei­tet Ver­fah­ren ge­gen Po­len ein

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - POLITIK -

- Die EU-Kom­mis­si­on macht Ernst. Brüs­sel lei­tet ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren ge­gen Po­len ein, nach­dem Prä­si­dent An­drzej Du­da (45) am ver­gan­ge­nen Di­ens­tag ein Ge­setz un­ter­zeich­net hat­te, das die Un­ab­hän­gig­keit der Ge­rich­te wei­ter ein­schränkt.

Die Re­gie­rung in War­schau ha­be nun ei­nen Mo­nat Zeit, um auf das Warn­schrei­ben zu ant­wor­ten, teil­te die Kom­mis­si­on knapp mit. Die Jus­tiz­re­form ist selbst in Po­len hef­tig um­strit­ten, nicht nur die EU-Kom­mis­si­on sieht da­durch den Rechts­staat in Ge­fahr.

Kon­kret sieht das von Du­da un­ter­zeich­ne­te Ge­setz vor, dass der pol­ni­sche Jus­tiz­mi­nis­ter künf­tig al­le lei­ten­den Rich­ter nach ei­ge­nem Er­mes­sen er­nen­nen oder ent­las­sen kann. Zu­dem sieht das Ge­setz un­ter­schied­li­che Pen­si­ons­al­ter für Män­ner (65 Jah­re) und Frau­en (60 Jah­re) vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.