Brand­an­schlag auf Kir­che ist auf­ge­klärt

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SACHSEN -

Der Brand-Brand­an­schlag auf die Mar­tinLu­ther-Kir­che, bei dem am Don­ners­tag Mo­lo­tow-Cock­tails ge­gen die Ein­gangs­tü­ren flo­gen (1 000 Eu­ro Scha­den, Mor­gen­post be­rich­te­te) ist auf­ge­klärt. Das gab ges­tern Abend die Staats­an­walt­schaft be­kannt. Zu­sam­men mit der Po­li­zei wur­de ein 40-jäh­ri­ger Dresd­ner als Tat­ver­däch­ti­ger er­mit­teer­mit­telt.

Ges­tern wur­de der Be­schul­dig­te be­reits dem Er­mitt­lungs­rich­ter beim Amts­ge­richt Dres­den vor­ge­führt. Der er­ließ ei­nen Un­ter­brin­gungs­be­fehl. Der Mann hat­te die Tat ein­ge­räumt und per­sön­li­che Grün­de als Mo­tiv an­ge­ge­ben. Er wur­de in ei­nem psych­ia­tri­schen Kran­ken­haus un­ter­ge­bracht.

Pfar­rer Ecke­hard Möl­ler (54) am Ein­schlags­ort der Brand­bom­ben. Zum Glück brach kein Feu­er aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.