Ver­stap­pen jüngs­ter Cham­pi­on?

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - FORMEL 1 -

BU­DA­PEST - Red-Bul­lBoss Dietrich Ma­te­schitz (73) hat trotz der Wech­sel­spe­ku­la­tio­nen um Max Ver­stap­pen gro­ße Plä­ne mit dem 19-Jäh­ri­gen.

„Ich ha­be noch ei­nen Traum in der For­mel 1“, sag­te Ma­te­schitz: „Ich will mit Max jüngs­ter Welt­meis­ter al­ler Zei­ten wer­den und Se­bas­ti­an Vet­tel ab­lö­sen.

Da­für ha­be ich noch min­des­tens zwei Jah­re Zeit, und so­lan­ge muss Max gar nicht kom­men.“

Nicht kom­men mit Wech­sel­ab­sich­ten, meint Ma­te­schitz. Ver­stap­pens Ver­trag bei Red Bull läuft bis 2019, mög­li­cher­wei­se ha­ben aber Er­folgs-Klau­seln Ein­fluss auf die Lauf­zeit. Der Nie­der­län­der wird vor al­lem mit Fer­ra­ri in Ver­bin­dung ge­bracht.

Vet­tel war 23 Jah­re und 134 Ta­ge alt, als er 2010 mit Red Bull erst­mals Welt­meis­ter wur­de. Der hoch­ta­len­tier­te Ver­stap­pen, schon jüngs­ter Renn­sie­ger der F1-Ge­schich­te, wird am 30. Sep­tem­ber erst 20 ...

Wird Max Ver­stap­pen jüngs­ter Cham­pi­on der Ge­schich­te? Noch hat der Nie­der­län­der Zeit, das zu schaf­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.