Bür­ger­meis­ter an­ge­zeigt, weil Schu­le müf­felt

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - TITEL - sey

Di­cke Luft in Seif­fen. Denn in den Klas­sen­zim­mern der Grund­schu­le stinkt’s. Oder bes­ser ge­sagt: Es hat ge­stun­ken. Und zwar viel zu lan­ge.

Der ver­ur­sa­chen­de PVC-Be­lag in­klu­si­ve Estrich wur­de in den Som­mer­fe­ri­en aus­ge­tauscht. Für die El­tern zu spät. Der Mief kroch seit Jah­ren her­um. Schü­ler klag­ten über Kopf­schmer­zen, trä­nen­de Au­gen, ge­reiz­te Schleim­häu­te. Und da die Ge­mein­de der Trä­ger der Grund­schu­le ist, soll Bür­ger­meis­ter Mar­tin Wit­tig schuld sein. Jetzt er­mit­telt die Staats­an­walt­schaft ge­gen ihn. El­tern wer­fen ihm fahr­läs­si­ge Kör­per­ver­let­zung vor, reich­ten Di­enst­auf­sichts­be­schwer­de ein.

Da­bei war es der Bür­ger­meis­ter selbst, der be­reits 2014 ei­ne Mel­dung an das Sach­ge­biet Hy­gie­ne ver­an­lass­te. Dar­auf­hin un­ter­such­te die Lan­des­un­ter­su­chungs­an­stalt (LUA) die Raum­luft in zwei Räu­men, im Hort im Kel­ler und im Kunst­raum im Dach­ge­schoss.

Laut LUA-Gut­ach­ten über­schrit­ten „2-Ethyl-1-Hex­a­nol“und „Phe­nol“die Richt­wer­te. Emp­foh­len wur­de, in­ner­halb ei­nes Jah­res ab­stel­len­de Maß­nah­men zu er­grei­fen. Nach Aus­sa­ge von Ge­mein­de­rat Marco Bart­hel war das The­ma in den Sit­zun­gen im­mer prä­sent. „Die bau­bio­lo­gi­schen Gut­ach­ten er­stel­len, Aus­schrei­bun­gen, För­der­mit­tel be­an­tra­gen - es dau­ert al­les sei­ne Zeit“, sagt er. Die Räu­me wur­den aber so­fort ge­sperrt, er­in­nert er sich. Für Rä­tin Car­men Gün­ther ist es ei­ne Grat­wan­de­rung zwi­schen Pa­nik­ma­che und Hand­lungs­be­darf. Und auch ein Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­blem. „In kei­ner Bür­ger­fra­ge­stun­de wur­de je ei­ne An­fra­ge da­zu ge­stellt.“

Ob es zur An­kla­ge kommt, ist laut Ober­staats­an­wäl­tin Burg­hart un­klar. Die Staats­an­walt­schaft Chem­nitz hat die Po­li­zei mit Na­cher­mit­tZum lun­gen be­auf­tragt.

We­gen Schad­stof­fen in der Seif­fe­ner Grund­schu­le ge­rät Bür­ger­meis­ter Mar­tin Wit­tig in Be­dräng­nis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.