Die Sto­ry des Films

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - KULTUR -

Deut­sche Bau­ar­bei­ter sol­len in Bul­ga­ri­en ein Was­ser­kraft­werk er­rich­ten. Da­bei kommt es nicht nur zu un­er­war­te­ten tech­ni­schen Pro­ble­men, die die Fer­tig­stel­lung ver­zö­gern. Wäh­rend des War­tens auf Nach­schub von Kies ge­ra­ten die Bau­ar­bei­ter im­mer häu­fi­ger mit der Dorf­be­völ­ke­rung an­ein­an­der. Vor al­lem der Vor­ar­bei­ter fällt durch sein ma­ch­o­haf­tes und se­xis­ti­sches Ver­hal­ten auf. In „Wes­tern“be­ob­ach­tet die deut­sche Re­gis­seu­rin Val­e­s­ka Gri­se­bach den Zu­sam­men­prall un­ter­schied­li­cher Kul­tu­ren. Die Rol­len sind wie auch in ih­rem mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Film „Sehn­sucht“mit Lai­en­dar­stel­lern be­setzt, dar­un­ter Mein­hard Ne­u­mann, Rein­hardt Wet­rek und Vya­ra Bo­ri­so­va.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.