Nor­we­ge­rin Si­grid mit Pau­ken­schlag

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - NEUE BÜCHER -

Nach Au­ro­ra, As­trid S und Da­gny hat ein neu­es nor­we­gi­sches Mu­sik­ta­lent die welt­wei­ten Hit­lis­ten er­obert - mit ge­ra­de mal ei­nem Song. Ihr De­bü­t­hit „Don’t kill my vi­be“brach­te Si­grid (21) be­reits 20 Mil­lio­nen Strea­m­ings auf Spo­ti­fy ein - und ei­nen An­ruf von El­ton John. Heu­te singt sie in Ber­lin beim Lol­la­pa­loo­zaFes­ti­val, 2018 kommt ihr

ers­tes Al­bum raus. Si­grid Sol­bakk Ra­a­be aus Åle­sund sieht nicht aus wie Beyon­cé oder Ka­ty Perry, aber wenn sie den Mund auf­macht, glaubt man gern, dass sie den ame­ri­ka­ni­schen Pop­grö­ßen dicht auf den Fer­sen ist. Denn die­se Stim­me ist al­les an­de­re als ge­wöhn­lich. In­ner­halb we­ni­ger Wo­chen ist Si­grids De­büt­song „Don’t kill my vi­be“zum in­ter­na­tio­na­len Hit ge­wor­den, die BBC kür­te ihn zum „Hot­test Re­cord In The World“. Die Sän­ge­rin, die am 5. Sep­tem­ber 21 Jah­re alt wur­de, bleibt be­schei­den: „Ich ha­be ein­fach nur ver­damm­tes Glück ge­habt.“Ihr dy­na­mi­scher Song „Don’t kill my vi­be“(frei über­setzt: „Brems mei­ne krea­ti­ve Ener­gie nicht aus“) be­scher­te An­er­ken­nung auch von Kol­le­gen. Vor Kur­zem rief so­gar El­ton John an: „Er hat mich für ein Radioprogramm in­ter­viewt und ge­sagt, dass ihm mei­ne Mu­sik ge­fällt.“Da­bei war ihr das Ge­s­angs­ta­lent nicht in die Wie­ge ge­legt: „Als Kind ha­be ich wie ei­ne Krä­he ge­sun­gen, wirk­lich nicht schön“, er­in­nert sie sich. Jetzt ist Si­grid, die ge­ra­de das Abitur in der Ta­sche hat, be­reit, die Welt zu er­obern. Sie hat ei­nen Ver­trag bei der bri­ti­schen Plat­ten­fir­ma Is­land Re­cor­ds un­ter­schrie­ben und tour­te be­reits durch New York, Te­xas und Los Angeles. „Ich kann das ma­chen, was mir to­tal Spaß macht“, sagt sie. Und das möch­te sie am liebs­ten für den Rest ih­res Le­bens. Si­grid Harms

Hat in nur we­ni­gen Wo­chen ei­nen Welt­hit ge­lan­det: Si­grid (21) aus Nor­we­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.