Füch­se-Auf­tritt war frag­wür­dig!

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - SPORT -

WEISSWASSER - Sechs­tes Spiel, fünf­te Nie­der­la­ge: Die Sor­gen­fal­ten bei den Lau­sit­zer Füch­sen wer­den- nicht klei­ner. Für Co-Trai­ner Ro­bert Hoff­mann war das 3:4 (1:3, 0:0, 2:0) nach Ver­län­ge­rung ge­gen Heil­bronn ein „Spiel zum Ver­ges­sen“.

Er­neut star­te­ten die Weiß­was­se­ra­ner schlecht, ge­rie­ten 0:3 in Rück­stand. „Heil­bronn hat die ers­ten bei­den Drit­tel bru­tal stark ge­spielt“, so Hoff­mann. „Und wir wa­ren über­for­dert. Wie das Team auf­trat, war frag­wür­dig.“IIm Schluss­drit­tel zeig­ten die Füch­se we­nigs­tens Cha­rak­ter. Sechs Se­kun­den vor Schluss sorg­te Kyle Just mit sei­nem zwei­ten Tref­fer des Abends für den 3:3-Aus­gleich. „Es war gut, dass wirr noch ei­nen Punkt ge­ret­tet ha­ben,b aber an der Ein­stel­lung muss sich et­was än­dern“, for­dert der Co-Trai­ner. Heu­te gibt’s da­zu gleich die Chan­ce in Ra­vens­burg. elu

Kyle Just (r.) läuft hier dem Heil­bron­ner Richard Gel­ke hin­ter­her.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.