„Mund ab­wi­schen, wei­ter­ma­chen!“

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - EISHOCKEY -

ie 2 668 Zu­schau­er im Lö­wen­kä­fig trau­ten am Frei­tag­abend ih­ren Au­gen kaum. Zwar sa­hen sie ein pa­cken­des Spiel ih­rer Eis­lö­wen,, trotz­dem stand es nach 60 Min­nu­ten ge­gen die Kas­sel Hus­kies 1:7.Alen lein drei To­re kas­sier­te Dres­de in der Schluss­pha­se …

„Ab­ha­ken, Mund ab­wi­schen, , wei­ter­ma­chen! Im Le­ben gibt’s s im­mer Hö­hen und Tie­fen. Wir wur rden nach un­se­ren Sie­gen auf den Bo­den der Tat­sa­chen zu­rück­ge­holt“, mein­te Dres­dens Stür­mer Thomas Piel­mei­er. Nach fünf Er­fol­gen in Se­rie - dar­un­ter die ge­gen Bie­tig­heim und Frankfurt - schei­ter­te das Team nicht an Kas­sel, son­dern an sich selbst.

„Wer die To­re vorn nicht macht, be­kommt hin­ten wel­che“, brach­te es Piel­mei­er mit ei­ner Weis­heit auf den Punkt. Al­lein das Schuss­ver­hält­nis spricht ei­ne kla­re Spra­che: 36 zu 30 für die Eis­lö­wen. Kas­sel war ef­fek­ti­ver, kalt­schnäu­zi­ger und nutz­te sei­ne we­ni­gen Chan­cen. Wäh­rend auf der Ge­gen­sei­te der Hus­kies-Kee­per Mir­ko PPant­kow­ski be­rühmt ge­scho­sur­de, sen wu­ge­scho­sur­de, ver­fehl­ten die Dresd­ner im Mit­tel­drit­tel teil­wei­se das lee­re Tor. „Es gibt Par­ti­en wie die­se, da hät­ten wir noch fünf Drit­tel spie­len kön­nen und kein Tor er­zielt. De­ren Go­a­lie hat sehr gu­te Chan­cen raus­ge­fischt“, so Piel­mei­er. „Die Nie­der­la­ge darf uns jetzt nicht run­ter­zie­hen. Wir müs­sen uns auf Gar­misch kon­zen­trie­ren und dort die Punk­te mit­neh­men.“

Die Auf­ga­be beim SC Ries­s­er­see ist aber kei­ne leich­te. Doch da­nach war­tet die Län­der­spiel­pau­se. Ein Sieg bringt be­stimmt den ei­nen oder an­de­ren frei­en Tag mehr. En­ri­co Lu­cke Der 16. Spiel­tag

Wie­der ei­ne Chan­ce für die Dresd­ner Eis­lö­wen, aber auch Mar­tin Da­vi­dek (l.) schei­tert an Kas­sels Go­a­lie Mir­ko Pant­kow­ski. Thomas Piel­mei­er (hint.) und Sebastian Zau­ner wa­ren nach der 1:7-Plei­te ge­gen die Kas­sel Hus­kies be­dient.

Tor­schüt­ze Ar­tur Teg­kaev (M.), Feo­dor Boi­ar­chi­nov (l.) und An­dré Mü­cke ju­beln nach dem Sieg­tref­fer der Füch­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.